Hockey Nachrichten

 

Hockey-Charity-Turnier im Uhlenhorster HC (UHC) erzielt 18.500 Euro Spendergelder!

„Der Trick ist, niemals aufzugeben“ oder „Sport ist mehr als Sport!“

 

v.l.n.r.: Natalie von Borcke, Fördergemeinschaft Kinderkrebszentrum HH e.V., Horst Müller-Wieland

09.01.2018 - Am vergangenen Wochenende vom 05.-07. Januar 2018 spielten insgesamt 12 U16-Hockey-Mannschaften zu Gunsten der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. vor ca. 500 Zuschauern (Hallenkapazität erreicht) im Gedenken an „Juli“ /Julian Harnack für die Aktion „Knack den Krebs“ am Wesselblek in Hummelsbüttel.
 

Das Turnier der weiblichen und männlichen U 16-Mannschaften war vom UHC das 12. Mal initiiert worden, um auch dieses Jahr die Forschung des Kinderkrebs-Zentrums in Eppendorf weiter finanziell zu unterstützen.
v.l.n.r.: Natalie von Borcke, Fördergemeinschaft

Kinderkrebszentrum HH e.V., Horst Müller-Wieland 

 

Denn Juli hatte vor 12 Jahren „seinen Gegner“, den Krebs nicht besiegen können. Er hat lange gekämpft und doch verloren.
 

Seitdem wird das Andenken an Juli traditionell mit diesem Turnier jährlich aufrecht erhalten und „dem Krebs weiter der Kampf angesagt“.

 

Es kamen auch dieses Jahr Mannschaften aus ganz Deutschland zu diesem beliebten
Traditionsturnier nach Hamburg. Im Vordergrund stand also nicht nur der Kampf um den Hockeyball, sondern auch oder vor allem das Helfen und dabei Spaß zu haben.


Eröffnet wurde das Turnier von Christoph Holstein, Staatsrat für Sport der Behörde für Inneres und Sport, der auf das große Engagement zugunsten der Fördergemeinschaft des Kinderkrebszentrums am Uniklinikum Eppendorf, aufmerksam geworden ist und ein paar Worte an alle teilnehmenden Mannschaften gerichtet hat.
 

Am Ende setzten sich bei den Mädchen die Gastgeber, die UHC 1, (im Finale gegen die UHC 2) durch und bei den Jungen konnte die mJB des Crefelder HTC den Wanderpokal in einem packenden Finale gegen den Münchener SC holen.
 

Neben den spannenden sportlichen Duellen konnte jede(r) Besucher-/in Lose im Wert von nur einem Euro pro Los erwerben und so an der attraktiven Tombola mit insgesamt 2.000 Gewinnen teilnehmen. Die Lose waren bereits alle am Samstag ausverkauft.

 

wJB des UHC Jg. 2001 und 2002

 

Zahlreiche Sponsoren und auch die teilnehmenden Hockeyvereine sind dem Aufruf und der Bitte um Geld- und Sachspenden sehr gefolgt. Somit konnte dann Natalie von Borcke, Vertreterin der Fördergemeinschaft Kinderkrebszentrum Hamburg e.V. von Horst Müller-Wieland, dem 1. Vorsitzenden des UHC Hamburg, der die Initiative der wJB und mJB dieses Turnier jährlich zu veranstalten, sehr belobigte, nach der Siegerehrung einen Scheck mit der Spendensumme von EURO 18.500 (Stand
08.01.) überreicht werden.
 

Frau von Borcke schien sehr beeindruckt. Nun können diese Gelder gezielt im Kinderkrebs-Zentrum Hamburg eingesetzt werden.

 

Darüber hinaus erinnerte Gaby Slawyk, sie hat auch eine Tochter in dem Jahrgang 1990/91, die vor 12 Jahren dieses Turnier initiierte, in einem sehr bewegenden Brief, den sie von der damaligen wJb und mJB, erhielt, an Juli: (Kompletter Brief im Anhang).
 

Familie Harnack, die anwesend war (2 Brüder und Vater), richteten ebenfalls ergreifende wie dankende Worte: „…Man kann mittlerweile sagen, die im Rheinland haben ihre 5. Jahreszeit. WIR haben das Juli-Harnack-Turnier. Es ist wirklich unglaublich, was in den Jahren daraus geworden ist…“
 

Die wJB und mJB des Uhlenhorster HC wird auch zukünftig - motiviert durch den Turniererfolg und die Spendenbereitschaft aller Beteiligten - nicht müde, dieses Event, das fest im Kalender verankert steht, durchzuführen.
 

So wird das Andenken an Juli, diesen damals außergewöhnlichen Stürmer der mJB des UHC, niemals verloren gehen.

 

Weitere Informationen unter: www.juli-harnack-turnier.de.
 

 

Pressekontakt des JHT-Orgateams:
JHTJanuar2018@gmx.de oder:
pressestelle@juli-harnack-turnier.de
Fotos: Friederike Brockmann

» Brief der Jahrgänge 1990/91 an Juli

 

 

 

 
20. Juli 2018
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de