August 2017

Nachrichten Archiv

André Sirch für die Passstelle Schleswig Holstein zuständig

Ab sofort

 

21.08.2017 - Liebe Hockeyfreunde, André Sirch, Vizepräsident im Schleswig-Holsteinischen Hockey-Verband (SHHV), Vorstand Sport und Anti-Doping Beauftragter ist ab sofort auch für die Passstelle Schleswig Holstein zuständig. Bitte richten Sie Ihre Anträge per E-Mail an: andre.sirch@shhv-hockey.de.

Strukturgespräch

Strukturgespräch

 

In der letzten Woche fand das Strukturgespräch Leistungssport des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen für Hockey statt. Es ist Teil des LSB-Leistungssportkonzeptes 2020.

Erstes Ergebnis: Der Bundesstützpunkt in

Braunschweig ist vakant , weitere Ergebnisse werden aus dem Gespräch im September

für das niedersächsische Leistungshockey erwartet. Am 25. September

wird der NHV darüber berichten.

Link zur LSB OSP Seite

DANAS: Souveräner EM-Auftaktsieg gegen Schottinnen

Starke Leistung bei 4:1 (2:0) gegen Außenseiter / Bundestrainer sehr zufrieden

 

19.08.2017 - Die deutschen Hockey-Damen sind erfolgreich in die Europameisterschaft in Amsterdam (NED) gestartet. In einer insgesamt eher einseitigen Partie gegen Schottland setzte sich das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders souverän und hoch verdient mit 4:1 (2:0) durch. Bleibt allerdings festzuhalten, dass im zweiten Spiel gegen England am morgigen Sonntag (17.45 Uhr) deutlich mehr Gegenwehr zu erwarten sein dürfte.

Bundestrainer Mülders zeigte sich mit dem Turnierauftakt ausgesprochen zufrieden: „Das war ein sehr gutes, sehr souveränes erstes Spiel. Wir haben eine gute Struktur und starkes Offensivspiel gesehen, aber es ist auch kein Geheimnis, dass wir viele Chancen brauchen, um unsere Tore zu erzielen. Die Mannschaft hat die geforderten Themen aber sehr gut umgesetzt. Klar gibt es Potenzial, sich zu verbessern, aber jetzt ist erstmal die Zeit, das Team für eine geistig, athletisch und spielerisch starke Leistung zu loben. Es freut mich, dass wir so gut in dieses Turnier gestartet sind.“

» weiter auf der hockey.de-Turnierseite DANAS

Masters-EM in Tilburg: Erste Medaille geholt

M50-Herren verloren Finale / M55 und W40 stehen Samstag ebenfalls im Endspiel

 

19.08.2017 - Bei der Masters-EM in Tilburg hat das M50-Team am Freitag die Silbermedaille gewonnen. Im Finale gegen England unterlag man 0:3. Die M55 steht ebenfalls im Finale am heutigen Samstag. So auch das neue W40-Team, das auf die Niederlande trifft. Die M40 schrammten an der Medaille vorbei, verloren im kleinen Finale glatt 0:4 gegen England.

» Berichte 6. und 7. Tag
» Berichte 4. und 5. Tag
» Berichte 3. Tag
» Berichte 1. und 2. Tag

Souveräne EM-Vorbereitung mit Wermutstropfen

Stürmer Michael Hummel fällt mit Kreuzbandriss aus

 

18.08.2017 - Die deutschen Junioren konnten ihren letzten Test vor der Europameisterschaft in Valencia (Spanien, 28. August bis 3. September) erfolgreich bewältigt. In Bisham Abbey, dem englischen Leistungszentrum, spielte das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg drei Mal gegen die Gastgeber und dominierte alle drei Partien deutlich. Mit 7:2, 4:0 und 2:0 fielen auch die Ergebnisse recht deutlich aus. Bei der EM könnten beide Teams frühestens im Halbfinale aufeinandertreffen. Die DHB-Auswahl trifft in der Vorrunde auf Belgien, Irland und Österreich.

» Berichterstattung MU21

Gespannte Vorfreude auf die EM!

Letzte Änderung: Nina Notman für die erkrankte Amelie Wortmann

 

17.08.2017 - Am Wochenende starten die deutschen Teams in die Hockey-Europameisterschaften in Amsterdam. Im frisch renovierten Wagener Stadion treffen die DANAS am Samstag um 10.15 Uhr in ihrem ersten Gruppenspiel auf Schottland (live im TV bei Sport1). Im Kader von Bundestrainer Jamilon Mülders gab es noch eine letzte Änderung, weil bei der Großflottbekerin Amelie Wortmann Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert wurde. Für sie rückte die in den Niederlanden spielende Nina Notman nach. Die HONAMAS werden erst Sonntag um 15.30 Uhr (live im Stream bei Sport1.de) gegen Irland ihre Auftaktpartie absolvieren.

» weiter lesen
» Sport1 überträgt viele Spiele im Free-TV
» hockey.de-Turnierseite DANAS
» hockey.de-Turnierseite HONAMAS

Neu: Herbstprogramm Weiterbildung 2017

DOSB Führungsakademie

 

17.08.2017 - Das Herbstprogramm Weiterbildung 2017 der DOSB Führungsakademie ist druckfrisch erschienen. Es bietet ehrenamtlich oder hauptamtlich in Sportorganisationen Aktiven eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten und unterstützt sie in ihrer täglichen Arbeit. Neben dem offiziellen Seminarangebot, das in der Broschüre „Weiterbildung 2017“ abgebildet ist, enthält das Herbstprogramm zusätzliche Workshops, beispielsweise „Die Einführung eines hauptamtlichen Vereinsvorstands“ am 18.10.2017 oder das neu aufgelegte Nachwuchsführungskräfte-Programm JUMP (Start des ersten Moduls am 30.11.-01.12.2017).

» direkt zum Herbstprogramm
» Weitere Infos unter www.fuehrungs-akademie.de

Rabo EuroHockey Championships 2017 ab Samstag live auf SPORT1 im Free-TV

Deutsche Herren- und Damen-Nationalteams träumen vom EM-Finale

 

16.08.2017 - Der Countdown zum Highlight des Hockey-Jahres läuft: Ab dem kommenden Wochenende kämpfen das deutsche Damen- und das deutsche Herren-Nationalteam in Amsterdam um den EM-Titel. SPORT1 ist live dabei und setzt die Partien der Honamas und Danas bei den Rabo EuroHockey Championships 2017 von Samstag, 19. August, bis Sonntag, 27. August, in Szene. Insgesamt werden mehr als 20 Hockey-Livestunden auf SPORT1 im Free-TV zu sehen sein. Zudem wird SPORT1 als führende 360° Sportplattform in Deutschland auch via SPORT1.de und den SPORT1 Apps über das Turnier berichten. Lisa Ramuschkat, ehemalige Bundesligaspielerin des UHC Hamburg und Münchner SC, wird in den Niederlanden vor Ort sein und die EM unter anderem mit Interviews und Eindrücken für SPORT1 im Free-TV und die SPORT1-Plattformen begleiten.

» zur Website...

UHC-Sommer-Hockeycamps 2017

Noch Restplätze vorhanden!

 

15.08.2017 - Der UHC Hamburg bietet in den Sommerferien zwei Hockeycamps an und hat noch Restplätze frei. Camp 1 findet vom 22.-25. August (10-16 Uhr) für die Jahrgänge 2003-2006 statt und Camp 2 vom 27.-30. August (10 bis 16 Uhr) für die Jahrgänge 2007-2011. Die Kosten pro Camp betragen 170 Euro. Bei beiden Camps gibt es ganz viel Hockey mit Top UHC-Jugendtrainern und Bundesligaspielerinnen und -spielern sowie viele Sommer-Spaß-Aktionen…!

» Anmeldungen per Flyer
oder auf der Website » www.uhc.de/hockey/camps

Endrunden der Regional-, Ober- und Verbandsligen der Jugend / Nordostdeutsche Meisterschaft der Mädchen A

Als Ausrichter bewerben!

 

15.08.2017 - Liebe Jugendwartinnen und Jugendwarte, liebe Hockeyfreundinnen und Hockeyfreunde,

soweit zum Abschluss der Feldsaison der Jugend Endrunden der Regional-, Ober- und Verbandsligen als Turniere stattfinden, geben wir hiermit Möglichkeit, sich um deren Ausrichtung zu bewerben. Die Bewerbung ist unter Angabe der Spielzeiten aller für die jeweilige Endrunde vorgesehenen Spiele unverzüglich nach Feststellung und Bekanntgabe der Endrundenteilnehmer an die zuständige Staffelleitung zu richten.

» weiter lesen

Das Leistungshockeykonzept des Deutschen Hockeybundes für die Vereine in Niedersachsen

Heino Knuf wird es vorstellen!

 

Der Direktor Leistungssport des DHB, Heino Knuf, kommt am 25. September zur Vorstellung des DHB-Konzeptes nach Hannover

»Dies ist die Einladung (DOCX)

Masters-EM: Ordentlicher Start der deutschen Teams

Am Sonntag zwei Siege, ein Remis und eine ganz knappe Niederlage

 

14.08.2017 - Vier Spiele mit deutscher Beteiligung standen am Sonntag bei der Masters-EM in den Niederlanden auf dem Programm – und die deutschen Masters-Teams bringen sich in gute Ausgangspositionen für die anvisierten Halbfinals.


» weiter lesen

Masters EM in Tilburg

Alle Auftaktspiele gewonnen

 

14.08.2017 - Nach dem ersten Spieltag sind die deutschen Masters-Teams auf Kurs. Die vier teilnehmenden Herrenmannschaften und die Damen-Equipe gewannen bei den Europameisterschaften in Tilburg alle ihre Auftaktspiele in der Gruppenphase.

Die W40 legte mit einem 1:0 gegen Spanien vor und sicherte sich gegen die Iberer drei wichtige Punkte gegen einen starken Gruppengegner. Nicole Reinecke hatte ihr Team nach 7 Minuten in Führung gebracht.

Die M50 trat gegen Frankreich an und gewann in einem umkämpften Spiel mit 2:1. Uwe Gienapp (5.) und Arno Metzer (8.) hatten Deutschland früh mit 2:0 in Führung gebracht.

Die M55 siegte nach zähem Auftakt souverän mit 6:0 gegen Italien. Die Herren um Dirk Wellen ließen sich lange Zeit um in Führung zu gehen, dann ging es aber Schlag auf Schlag: eine Rückhand von Mathias Bleyle in der 34. und Jens Oelzen mit einem Express-Doppelpack in der 40. und 41. Minute sorgten für die Vorentscheidung, bevor abermal Bleyle durch einen Penalty (45.) und Bernd Bürkle in der 49. und 58. Minute für den 6:0 Endstand sorgten.

Die M45 mache es spannend. Als Titelverteidiger ins Turnier gestartet, tat man sich gegen stark aufspielende Iren extrem schwer und lag nach 51 Minuten sogar mit 0:2 zurück. Erst dann besannen sich die 45er auf ihre Qualitäten und drehten das Spiel mit einer moralisch bemerkenswerten Vorstellung. Christian Marquardsen schlenzte in der 58. Minute eine Strafecke ins linke obere Toreck. Zwei Minuten vor Schluss lenkte Stefan Braner den Ball zum Ausgleich ins Tor und mit dem Schlusspfiff bewies abermals Kapitän Marquardsen gute Nerven und netzte die letzte Strafecke zum 3:2 Siegtreffer ein.

Die M40 trat im ersten Spiel gegen Frankreich an; Neuauflage des Endspiels der letzen Hallen-WM, die das deutsche Team gewann. Die Franzosen spielten wieder schnell und mit einigen technisch starken Spielern. Über die gesamte Spielzeit dominierten dann die Deutschen ihren Widersacher aber deutlich. Nach 21 Minuten sorgte Holger Groening mit einem schönen Tor für die verdiente Führung. Christian Kösling sorgte mit einem Doppelpack in der 48. und 49. Minute für die Vorentscheidung, bevor Markus Prelle (56.) und Marc Fischer (63.) den 5:0 Endstand herstellten.

Stefan Kloos

Berliner Damen- und Herren-Ligen

Was ist neu bei den Berliner Erwachsenen-Ligen?

 

14.08.2017 - Mit der Feldsaison 2017 erfolgt für die Berliner Damen- und Herrenligen die Kadermeldung einschl. Stammspielermeldung im Internet, vgl. Mitteilung des DHB. Dazu müssen die Vereine folgendes tun:

1. Mehrere Teambeauftragte mit Name und hoc@key ID an den Sportwart Mail sendenHelmut Seeliger melden.

2. Die Teambeauftragten erfassen für jedes Team einen Kader, das sind die Spieler und die Staff-Personen, die für ein Team zum Einsatz kommen werden. Die Kaderliste kann jederzeit erweitert werden.

3. In der Kaderliste werden für jedes Team 11 Stammspieler markiert, wenn der Verein mehr als ein Damen- bzw. Herrenteam hat.

Weiteres ist der Mail des BHV Sportwartes vom 10.8.2017 zu entnehmen. Spätester Termin für die Kadermeldung einschl. Stamm ist der 8.9.2017. Für die Senioren und Alten Herren ändert sich nichts.

» zur Mitteilung des DHB, Punkt 7)

Der WHV trauert um Ute Conen

Die Schiedsrichterin hat den Kampf gegen den Krebs verloren und verstarb im jungen Alter von nur 53 Jahren.

 

14.08.2017 - Anfang der vergangenen Woche ist die langjährige Bundesliga- und FIH-Schiedsrichterin Ute Conen aus Grevenbroich gestorben. Ute hat das Schiedsrichterwesen über Jahrzehnte geprägt. Nachdem sie 1982 19-jährig erstmals zur Pfeife gegriffen hatte, schaffte sie 1986 den Sprung in die Bundesliga und wurde 1993 internationale Schiedsrichterin. Sie legte eine Bilderbuchkarriere hin: Ute ist die einzige deutsche Schiedsrichterin, die von der FIH nach 100 A-Länderspielen im Jahre 2003 mit der „Golden Whistle“ ausgezeichnet wurde. Insgesamt hat sie es auf weit mehr als 160 Länderspiele gebracht. Zu ihren größten Erfolgen zählen die Teilnahmen an drei Olympischen Spielen (Sydney 2000, Athen 2004, Peking 2008); 2004 leitete sie das Bronze-Spiel, 2008 kam sie im Finale als Video-Schiedsrichterin zum Einsatz. In die Reihe ihrer Erfolge reihen sich auch Nominierungen zu drei Weltmeisterschaften (Utrecht 1998, Perth 2002, Madrid 2006) ein. Hinzu kommen unzählige Einsätze bei Europameisterschaften, Champions Trophies und anderen hochkarätigen Turnieren. Diese Einsätze bedurften, sofern die Turniere nicht in den Schulferien lagen, oft großer Koordination, musste sie doch von ihrer Schule, an der sie als Erdkunde- und Sportlehrerin tätig war, von ihren Pflichten befreit werden. Über die Jahre entwickelten sich zahlreiche Freundschaften, vor allem sah man Ute oft mit ihrer holländischen Kollegin und Freundin Renee Cohen. Mit ihr pfiff sie auch Spiele in der holländischen Liga, insbesondere wenn es um die Vorbereitung auf das nächste internationale Event ging. In den deutschen Bundesligen brachte sie es auf über 350 Einsätze, darunter auch zahlreiche Spiele in der 1. Bundesliga Herren, wo sie als eine der ersten Frauen überhaupt eingesetzt wurde. Deutsche Endrunden ohne die für den Düsseldorfer HC pfeifende Ute Conen waren jahrelang undenkbar, insgesamt 20-mal kam sie hier zum Einsatz. Sie war die mit Abstand beste deutsche Schiedsrichterin ihrer Zeit!

Trotz ihrer zahlreichen Einsätze auf höchstem Niveau rund um die Weltkugel hatte sie immer ein aufmerksames Ohr für den Nachwuchs. Ute war sich niemals zu schade, auch Spiele in den niedrigeren Spielklassen mit jungen Kollegen zu leiten und so ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz weiterzugeben. Von 2002 bis 2007 war sie Schiedsrichterobfrau im Präsidium des Westdeutschen Hockey-Verbands und setzte hier ihren Schwerpunkt auf die Nachwuchsarbeit. Viele Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, die heute in den Bundesligen zum Einsatz kommen, haben bei ihr das Pfeifen erlernt und bewunderten ihre Ruhe und Gelassenheit. Für ihr außerordentliches Engagement im Schiedsrichterwesen - auf und neben dem Hockeyplatz – wurde sie am 28. Januar 2013 mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

In einem Steckbriefinterview zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking antwortete sie auf die Frage „In zehn Jahren wäre ich gerne…“ kurz und knapp „54“. Dieser Wunsch sollte nicht mehr in Erfüllung gehen, knapp einen Monat vor ihrem 54. Geburtstag schlief sie nach langer Krankheit friedlich ein.

Wir werden uns immer an Ute Conen als engagierte, aufrichtige und unermüdliche Kämpferin für bessere Strukturen im Schiedsrichterwesen sowie als jahrzehntelange vorbildhafte Repräsentantin des Schiedsrichterwesens im WHV, im DHB, in der EHF und in der FIH erinnern. Vor allem aber werden wir die vielen konstruktiven und freundschaftlichen Begegnungen mit Ute niemals vergessen.

Ihrem Mann Ferdi und ihren Angehörigen sprechen wir unser tiefes Mitgefühl aus und wünschen ihnen viel Kraft in diesen schweren Stunden. Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren (Joh. Wolfgang v. Goethe).

Präsidium und Geschäftsstelle stellvertretend für alle Mitglieder des Westdeutschen Hockey-Verbands.

Die HHV-Jobbörse: Aktuelle Angebote

TG Heimfeld sucht einen hauptamtlichen Jugendtrainer/eine hauptamtliche Jugendtrainerin

 

14.08.2017 - In unserer Jobbörse finden Sie aktuelle Trainergesuche und - angebote der Hamburger Hockey-Vereine. Ganz neu: TG Heimfeld, ein traditionsreicher Hockey- und Tennisverein im Hamburger Süden, sucht einen hauptamtlichen Jugendtrainer/eine hauptamtliche Jugendtrainerin. Informieren Sie sich jetzt!

» zur HHV-Jobbörse...

Feldsaison 2017 Jugend

Freigabe der Spielpläne und Infos Jugend

 

13.08.2017 - Die Jugendspielpläne werden hiermit freigegeben und erlangen ab heute ihre Gültigkeit. Es fehlen noch Anschlagszeiten des Wiesbadener THC und des MTV Kronberg sowie avisierte Spielverlegungen (MTV). Diese wurden jetzt für das erste Spielwochenende im August (19./20.08.2017) seitens des Verbandes festgelegt. Spielverlegungen für den 19./20.08.2017 sind aufgrund der Antragsfrist nicht mehr möglich. Alle Anspielzeiten, die bis zum 16.08.2017 nicht vorliegen, werden seitens des Verbandes angesetzt.

Ferner möchten wir darauf hinweisen, dass die alle wesentlichen Jugend-Informationen auf unserer Homepage unter "Hessen Jugend" finden.

Landespiele für Menschen mit geistiger Behinderung

15.- 17. September 2017

 

11.08.2017 - Special Olympics Hamburg veranstaltet in diesem Sommer die ersten Landesspiele für Menschen mit geistiger Behinderung in Hamburg. Vom 15. bis 17. September 2017 werden rund 500 Athletinnen und Athleten bei den ersten Landesspielen in Hamburg an den Start gehen und Emotionen, Spannung und Vielfalt in die Stadt bringen. Die Sportstätten werden für drei Tage Schauplatz für mitreißende Wettbewerbe und emotionale Momente. Die Wettbewerbe finden in fünf Sportarten und dem wettbewerbsfreien Angebot statt. Für viele Hamburger Athleten dienen die Landesspiele als Anerkennungswettbewerb für die Special Olympics Kiel 2018.

» mehr dazu...

Fotowettbewerb "Sommer-Hockey-Camp 2017"

Lieblingsfotos bis zum 14. September 2017 mailen und einen von drei attraktiven Preisen gewinnen

 

10.08.2017 - Macht mit bei unserem Fotowettbewerb 2017 und fangt die schönsten Momente Eures Sommer-Hockey-Camps ein! Mailt uns Eure Lieblingsfotos vom Sommer-Hockey-Camp 2017 bis zum 14. September 2017 und gewinnt einen von drei attraktiven Preisen, gesponsert von PECO Sport. Zu gewinnen gibt es einen PECO Hoody, einen PECO Jogger und ein PECO Cap mit Schweißband.

» Jetzt mitmachen...

Lisa Altenburg fällt für EM-Turnier aus

Risiko weiterer muskulärer Verletzung / Teresa Martin Pelegrina rückt nach

 

10.08.2017 - Die Europameisterschaften im niederländischen Amsterdam (18. bis 27. August) werden ohne Nationalstürmerin Lisa Altenburg (Foto) stattfinden müssen. Die Hamburgerin laboriert an Muskelverletzung, die sie sich beim World-League-Turnier in Johannesburg (RSA) zugezogen hatte. Bundestrainer Jamilon Mülders verzichtet daher mit Blick auf die nächsten Herausforderungen auf die 27-Jährige und nominiert die erst 19-jährige Teresa Martin Pelegrina nach, die zuletzt schon am World-League-Halbfinalturnier in Südafrika sowie beim Vier-Nationen-Turnier in Terrassa (ESP) Teil des Kaders war.

Da die deutschen Hockey-Damen die Tickets für die Weltmeisterschaft 2018 in London sowie das Finalturnier der Hockey World League im neuseeländischen Auckland im November dieses Jahres bereits sicher haben, sieht der Bundestrainer diese Maßnahme als „seriös und sinnvoll an. Wir wissen natürlich um Lisa Qualitäten als eine der weltbesten Stürmerinnen und hätten sie auch gern mit nach Amsterdam genommen, aber das Risiko einer erneuten Verletzung ist immer noch vorhanden, und das wollen wir mit Rücksicht auf ihre Gesundheit sowie unserer langfristigen Planungen nicht eingehen. Sie befindet sich in guter Betreuung im Hamburger OSP und bei Reha-Trainer Norbert Siebum.“ Damit solle sie einen ruhigen Aufbau mit den Zielen Bundesliga-Hinrunde, World-League-Finale und WM 2018 vollziehen. Eine Belastung erfolge so erst nach vollständiger Gesundung im Verein.

„Mit Teresa haben wir eine talentierte Spielerin, die in den letzten Wochen und Monaten bereits Teil des Teams war und sich bereits gut einspielen konnte. Ich gratuliere ihr zu ihrer ersten EM-Teilnahme – zumal in den Niederlanden. Das wird ein weiterer wichtiger Schritt in ihrer noch jungen Hockey-Karriere“, so Mülders. „Wir sind absolut überzeugt davon, dass wir Lisa zwar nicht 1:1 ersetzen können, aber als Mannschaft Wege und Mittel finden werden, um Wirkung und damit auch Tore zu erzielen.“


» Berichterstattung Damen

Alle Mädels aufgepasst:

Ausbildungslehrgang nur für Schiedsrichterinnen!

 

10.08.2017 - Während des diesjährigen Elternhockey-Festivals in Mönchen-gladbach (22. - 24. September 2017) startet erneut eine Fördermaßnahme zur Ausbildung weiblicher Schiedsrichter.

Gaby Schmitz - Vorsitzende des Jugend SRA – hat schon ein paar Ausbildungen nur für Frauen und Mädchen angeboten und ist überzeugt von dem Konzept, mit Gleichgesinnten und in einer homogenen Gruppe zu lernen und an seinen Aufgaben zu wachsen.

Alle Landesverbände sind aufgefordert, interessierte und talentierte junge Schiedsrichterinnen nach Mönchengladbach zu schicken, um an dem Lehrgang speziell für junge Frauen teilzunehmen. Selbstverständlich können sich Interessierte auch direkt bei Mail senden Gaby Schmitz melden.

» weitere Informationen

U21-Damen: Gute Schritte bei EM-Vorbereitungslehrgang in Madrid

Erstmals mit komplettem EM-Kader / Testserie gegen Spanien gewonnen

 

10.08.2017 - Die deutschen U21-Juniorinnen haben bei ihrer ersten Vorbereitungsmaßnahme auf die am 28. August in Valencia startenden Junioren-Europameisterschaften mit dem feststehenden EM-Kader gute Entwicklungsschritte gemacht, wie Bundestrainer Akim Bouchouchi bestätigte. Im Rahmen dieser Maßnahme kam es auch zu drei Testspielen gegen EM-Gastgeber Spanien, von denen zwei gewonnen werden konnten.

Für den Bundestrainer ging es bei diesem Lehrgang in erster Linie darum, mit dieser mannschaftlichen Konstellation Feinabstimmung zu betreiben und unter spanischen Bedingungen gegen einen direkten Konkurrenten um den Halbfinaleinzug bei der EM den Ernstfall zu testen. „Das ist uns absolut gelungen“, so Akim Bouchouchi. „Es war klar, dass bei unserer ersten gemeinsamen Maßnahme mit dem kompletten EM-Kader noch nicht alles rund läuft, aber wir haben einige sehr gute Schritte gemacht. Die Spiele haben uns und dem Team viel gebracht. Wir haben von Spiel zu Spiel klare Steigerungen gesehen.“

» Berichterstattung WU21

HONAMAS und DANAS unterliegen zum Abschluss Niederlanden

DANAS 0:2 (0:0) im letzten Spiel / HONAMAS mit herber 1:7 (0:2)-Niederlage

 

09.08.2017 - Die deutschen Hockey-Damen haben das EM-Vorbereitungsturnier im spanischen Terrassa ohne einen Sieg abgeschlossen. Im letzten Gruppenspiel, in dem die DANAS auf die erkrankten Charlotte Stapenhorst und Amelie Wortmann verzichten musste, unterlag das Team von Jamilon Mülders den Niederlanden mit 0:2 (0:0). Dennoch zeigte sich der Bundestrainer nicht unzufrieden: "Der Sieg für die Niederländerinnen heute war verdient, keine Frage. Aber wir hatten einen guten Plan, waren gut im Spielaufbau bis zum Kreis, haben gut gegen das Pressing gespielt, haben sehr gut verteidigt. Aber es ist ganz klar: Wir haben zu wenig Chancen herausgespielt, und es fehlt noch an der Durchschlagskraft. Klar ist aber auch, dass ich mit der Entwicklung zufrieden bin. Wir haben ein gutes Level, ein starkes Team zusammen. Jetzt brauchen wir in den nächsten Tagen viel Ruhe, viel Pflege, und dann werden wir eine gute EM spielen."

Für die HONAMAS ging das Turnier in Terrassa mit einem bitteren 1:7 (0:2) gegen Turniersieger Niederlande zu Ende. Damit schloss das für diese Maßnahme neu formierte Team von Bundestrainer Stefan Kermas das Jubiläumsturnier ohne Punktgewinn als Vierter ab. Kermas ärgerte sich über die Niederlage, hielt aber fest: "Insgesamt war das hier aber eine total lohnende Maßnahme, weil die Spieler hier sehr viel mitnehmen konnten. Wir fahren klüger nach Hause als wir angekommen sind, und das war die Hauptintention dieses Turniers."


» Berichterstattung Damen
» Berichterstattung Herren

Bandenburgischer Hockey-Sportverband

Trainerlehrgänge 2017

 

08.08.2017 - Der Brandenburgische Hockey-Sportverband bietet folgende Trainer-Lehrgänge in Potsdam an:

Trainer C Hauptlehrgang am 7./8.10.2017 und am 21./22.10.17
Trainer C Lizenzverlängerungslehrgang am 16./17.09.2017

Hinweise: Es werden keine telefonischen, sondern nur schriftliche Anmeldungen berücksichtigt. Mit Einsendung Ihrer Anmeldung sind Sie verbindlich gemeldet. Bei Teilnehmern, die das 18.Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen wir die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Alle Interessenten erhalten spätestens eine Woche vor Lehrgangsbeginn konkrete Informationen zum Lehrgang und zu den Zahlungsmodalitäten. Der Lehrgang erfordert eine Mindestteilnehmerzahl von 12. Kommt diese Zahl nicht zustande, kann der Lehrgang abgesagt werden.

» Anmeldung Trainer C Hauptlehrgang (PDF)
» Anmeldung Trainer C Lizenzverlängerung (PDF)

Regelungen für Pokalspiele der Erwachsenen

Feldsaison 2017-2018

 

08.08.2017 - Liebe Hockefreunde, zu Beginn der Feldhockeysaison der Erwachsenen erinnern wir an die für die Spiele um den Pokal des Hamburger Hockey-Verbandes geltenden Regelungen. 1. Es werden Verbandsschiedsrichter gestellt. Spielansetzungen und etwaige Spielverlegungen sind daher rechtzeitig zu treffen und der Geschäftsstelle des HHV bekanntzugeben. Bei kurzfristigen Spielverlegungen kann nicht gewährleistet werden, dass Schiedsrichter antreten.

» weiter lesen

WHV U12 Regionalligacamp in Köln

Noch Plätze frei: Hockeycamp für B Mädchen und B Knaben der Regionalligen

 

07.08.2017 - 12.07.2017 - Liebe Trainer, Spieler, Spielerinnen und Eltern,

für das Camp (B Mädchen und B Knaben) am 28.08. in Köln (Blau Weiß) sind noch einige Plätze frei. Wir wollen uns vorstellen und euch erste Eindrücke über die gewünschten Hockeyskills in eurem Alter vermitteln.

Anmelden können sich nur Regionalliga Spieler und Spielerinnen der Altersklasse Knaben/Mädchen B! Wir freuen uns über euer Interesse und eure Anmeldung!

Wichtig: Dies ist keine Sichtungsmaßnahme des WHV!

» Flyer

» Anmeldung

12. Hamburger Sportjugend Bildungstage

04. + 05. November 2017

 

07.08.2017 - Am 4. und 5. November 2017 finden die 12. Hamburger Sportjugend Bildungstage statt. Auf die Teilnehmer wartet ein vielfältiges Programm mit einem bunten Mix aus theoretischen Seminaren und aktiven Workshops. Alle Angebote können zur Verlängerung der Juleica (10 LE) und der Übungsleiter*innen C-Lizenz (15 LE) genutzt werden. Die Teilnahme an max. 16 LE ist an diesem Wochenende möglich. Bitte meldet Euch bis zum 20. Oktober per Post, per FAX: 040/41908-296 oder per E-Mail: b.lass@hamburger-sportjugend.de an.

» direkt zum Flyer und zur Anmeldekarte (pdf)

Feldsaison 2017 Jugend

Festlegung der Halbfinale und Finale

 

04.08.2017 - Aufgrund einer Kadermaßnahme am 01.10.2017 bedurfte die Terminierung der Halbfinal- und Finalspiele einer Änderung. Die Halbfinale der Knaben/Mädchen A finden am 16.09.2017, die Finalspiele am 30.09.2017 statt. Heimrecht hat die jeweils besser platzierte Mannschaft. Die Termine der anderen Altersklassen bleiben bestehen. Die Ausrichtungen wurden wie folgt vergeben:

23./24.09.2017 Männliche Jugend B: Limburger HC

23./24.09.2017 Weiblichen Jugend B: 1. Hanauer THC

23./24.09.2017 Knaben B: Rüsselsheimer RK

23./24.09.2017 Mädchen B: SC Frankfurt 1880

U21-Herren: Bundestrainer Altenburg hat EM-Kader nominiert

Beim Lehrgang in Moers bekannt gegeben / Auch gegen Belgien starke Auftritte

 

04.08.2017 - Bundestrainer Valentin Altenburg hat im Rahmen des Vorbereitungslehrgangs der deutschen U21-Junioren in Moers sein Team für die bevorstehenden Junioren-Europameisterschaften im spanischen Valencia (28. August bis 3. September) nominiert. Dieser Kader wird noch weitere drei Länderspiele gegen England beim letzten EM-Lehrgang in Bisham Abbey sowie noch zwei Tests vor Ort in Valencia gegen die Niederlande und England bestreiten, bevor die EM startet.

In Moers hatten die deutschen U21-Junioren auch in den beiden Testspielen gegen EM-Vorrundengegner Belgien bereits eine gute Form unter Beweis gestellt. Im ersten Aufeinandertreffen war man zwar noch nicht über ein 3:3 (2:2) hinausgekommen, doch nachdem Bundestrainer Valentin Altenburg den endgültigen EM-Kader nominiert hatte, zeigten die DHB-Junioren beim 5:1 (2:1) im zweiten Testspiel ihre beste Leistung in der Serie. Zuvor hatte man in zwei Testspielen gegen die australische U23 einen überzeugenden Sieg und eine lehrreiche Niederlage verbucht.


» Berichterstattung MU21
» Zusammenfassung der beiden Spiele gegen Australien
» Zusammenfassung der beiden Spiele gegen Belgien

» Zum Bericht über die Nominierung des EM-Kaders

25 Jahre Westdeutscher Hockey-Verband e.V.

Jubiläum Angelika Abeln

 

03.08.2017 - Mit der Vorstellung „Hier fange ich erst einmal an und dann suche ich mir etwas Richtiges“ startete Angelika Abeln ihre berufliche Laufbahn beim Westdeutschen Hockey-Verband am 1. August 1992. Die Verbindung von Hockey und Verband muss wohl doch genau das Richtige gewesen sein, denn am Dienstagabend konnte die Leiterin der WHV-Geschäftsstelle zusammen mit engen Wegbegleitern aus dem WHV sowie dem LSB auf ihre 25-jährige Tätigkeit für den Hockeyverband zurückblicken und gemeinsame Erinnerungen austauschen.

Der Westdeutsche Hockey-Verband gratuliert zu diesem besonderen Jubiläum und bedankt sich bei Angelika Abeln ganz herzlich für ihre langjährige engagierte Unterstützung, wünscht ihr beste Gesundheit und freut sich auf viele weitere Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Dr. Michael Timm

Präsident

2. DHB Jugendkongress, 08.-10. September 2017

Es sind noch Plätze frei! Sei schnell und schnappe dir noch einen Platz!

 

01.08.2017 - Beim diesjährigen Jugendkongress heißt es wieder: "Workshops, Projekte planen, Austauschen und Vernetzen!". Sei dabei, wenn sich Hockeyspielerinnen und -spieler (16- 24 Jahre) in Köln zum gemeinsamen Wochenende treffen und vernetze dich mit anderen jungen Engagierten.

Alle Infos bekommst du auf www.hockeyjugend.de unter "DHB Jugendkongress":

» DHB Jugendkongress

Anmeldefrist: 24. August 2017.

Fragen oder Anregunen kannst du an Karolin Hüner aus dem Jugendsekretariat stellen:

huener@deutscher-hockey-bund.de

Wir brauchen Euch:

Helfer gesucht zum 03.09.2017 beim Familiensportfest im Olympiapark

 

01.08.2017 - Beim Familiensportfest werden im Hockey-Olympiastadion wieder den ganzen Tag Berliner Kinder die Sportart Hockey ausprobieren können. Aus diesem Anlass suchen wir junge Trainer oder Spieler als Volunteers, die die Kinder auf einem Parcours bzw. an Stationen betreuen und ihnen den Spass an der Sportart Hockey vermitteln.

Folgende Zeitfenster stehen für den Einsatz zur Auswahl: 09:00 bis 12:00 Uhr oder 12:00 bis 15:00 Uhr oder 15:00-18:00 Uhr. Idealerweise sollen die Kinder die Sportart Hockey kennenlernen und ausprobieren und bei Interesse an die Berliner Vereine vermittelt werden. Bitte meldet Euch bei Karin Schwettmann, die den Tag und die Einsätze koordiniert unter:

Mail sendenschwettika@gmx.de

» mehr zum Familiensportfest im Olympiapark

22. August 2017
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum © 2017 • hockey.de