» weitere Nachrichten

Hockey Nachrichten

Jugend trainiert für Olympia: Landessieger Schleswig-Holstein stehen fest

Sachsenwaldschule Reinbek vertritt die Schleswig-Holsteinischen Farben in Berlin

 

18.06.2018 - Auf der Anlage des TTK Sachsenwald wurde beim diesjährigen Landesentscheid die Sachsenwaldschule Reinbek bei Mädchen und Jungen Sieger und wird vom 24. bis 26. September in Berlin die Landesfarben Schleswig-Holsteins vertreten.



» weiter lesen

U16-Länderpokal: Vier Verbände doppelt zur Endrunde

Mädchen von Baden-Württemberg und West-Jungen Sieger der Vorrunden in Köln

 

17.06.2018 - Die Landesverbände des Westdeutschen Hockey-Verbandes, von Berlin, Hamburg und Hessen haben sich mit jeweils zwei Auswahlmannschaften für die Endrunde des U16-Länderpokals qualifiziert, dazu kommen Baden-Württemberg und Niedersachen bei den Mädchen sowie Bayern und Mitteldeutschland bei den Jungen. Diese insgesamt zwölf Teams werden am 29./30. September die Endrunde (Ausrichter noch nicht veröffentlicht) um den Hessenschild (Mädchen) und den Franz-Schmitz-Pokal (Jungen) austragen. Bei den Vorrunden am vergangenen Wochenende in Köln gingen die Mädchen von Baden-Württemberg und die Jungen des WHV als Turniersieger hervor. Alle Infos gibt es auf einer Sonderseite.

» Zur Länderpokal-Sonderseite 2018

FINAL FOUR 2018: RW Köln und Mülheim im Herrenfinale

Damen-Endspiel ein reines Hamburger Duell zwischen Alster und UHC

 

09.06.2018 - Der Titelverteidiger bei den Herren musste bei den FINAL FOUR 2018 in Krefeld im Halbfinale die Segel streichen. Der Mannheimer HC verlor gegen Uhlenhorst Mülheim mit 1:2. Komplettiert wird das Herrenfinale (Anpfiff 15 Uhr) von Rot-Weiss Köln, das sein Semifinale gegen den HTHC am Ende recht deutlich mit 8:2 (4:2) für sich entschied. Für Köln ist es der siebte Final-Einzug in Folge, für Mülheim wäre es im Erfolgsfall am Sonntag der erste Feldtitel seit 1997.

Das Damenfinale um 12 Uhr am Sonntag wird ein reines Hamburger Duell. Der UHC schaffte bereits den zehnten Final-Einzug in Folge, als man gegen den Mannheimer HC in der Verlängerung des Penalty-Shootouts 4:3 gewann. In der regulären Spielzeit war der MHC dominierend, aber konnte keinen Torerfolg in den 60 Minuten realisieren. Im ersten Halbfinale siegte mit dem Club an der Alster am Ende auch das glücklichere Team in der Verlängerung des Penaltyschießens. 1:1 hatte es nach 60 Minuten gestanden, 4:3 für den Liga-Ersten nach dem Shoot-out.

Die Berichterstattung zu dieser Deutschen Endrunde findet über die Event-Homepage statt:


» www.feldhockey-dm-2018.de

2. Bundesliga: Paar blaue Flecken für Tabellenführer

Herren von Polo Hamburg und BW Berlin lassen Punkte / RRK-Damen abgelöst

 

13.05.2018 - Am Doppelspieltag der 2. Bundesliga kamen bei den Herren beide Tabellenführer nicht ohne blaue Flecken aus dem Wochenende. Nord-Spitzenreiter Polo Hamburg kassierte beim 2:3 gegen BW Köln seine zweite Saisonniederlage, kehrte aber mit dem 4:1 über Gladbach schnell wieder in die Erfolgsspur zurück. Neuss und BW Köln haben ihren Rückstand auf vier Punkte verkürzt. Süd-Primus BW Berlin musste sich nach einem 8:0-Sieg in Dürkheim mit einem 1:1 in Frankenthal zufrieden geben. Weil Verfolger Frankfurt aber auch nur vier Punkte holte, bleibt der Abstand unverändert. Bei den Damen stürzte Lichterfelde mit Rüsselsheim schon den zweiten Spitzenreiter innerhalb einer Woche. Die Zehlendorfer Wespen sind wieder Süd-Erster. Im Norden baute Bramen seinen Vorsprung auf Braunschweig auf fünf Punkte aus.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1.Bundesliga: Großflottbeks Damen stehen als letzter Absteiger fest

Herren: HTHC gelingt Sprung auf Platz drei nicht mehr / Emotionale Abschiede

 

03.06.2018 - Es war der Tag der Abschiede. Am letzten Rückrunden-Spieltag feierten ganz viele verdiente Spielerinnen, Spieler und Trainer Abschied von ihren Teams oder sogar das Ende ihrer Karriere. Zumeist war das von vielen positiven Emotionen und tollen letzten Spielen begleitet, wie etwa beim Match der UHC-Herren beim HTHC, als unter anderem Moritz Fürste, Nico Jacobi und Kais al Saadi in großartiger Atmosphäre Adieu sagten. Der HTHC siegte zwar 4:3 konnte Mannheim aber nicht mehr vom dritten Platz verdrängen, weil der MHC zuhause gegen Krefeld ebenfalls 5:1 gewann und damit sogar noch Uhlenhorst Mülheim von Platz zwei verdrängte. Somit lauten die Herren-Halbfinals am 9. Juni bei den FINAL FOUR in Krefeld: RW Köln gegen HTHC sowie Mannheimer HC gegen Mülheim.

Bei den Damen war der Abschied von Trainer Michael Behrmann (ist bereits seit dem Frühjahr Jugend-Koordinator bei Alster) nicht von so positiven Gefühlen geprägt, denn mit der 2:3-Niederlage gegen den Liga-Ersten Alster war der Gang in Liga zwei nicht mehr zu verhindern, obwohl TSV Mannheim zuhause nur 1:1 gegen Düsseldorf spielte. Nur ein Sieg hätte Flottbek in dieser Situation noch gerettet. Erwähnenswert noch, dass auch bei den Damen der Zweite UHC und Dritte MHC noch die Plätze tauschten, was aber an der Halbfinal-Konstellation für Krefeld nichts mehr ändert. Dort treffen am 9. Juni der Club an der Alster auf den Düsseldorfer HC und der Mannheimer HC auf den UHC Hamburg.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Um diese Funktionen zu nutzen oder sich einzuloggen, wechseln sie bitte zu einer verschlüsselten Verbindung:
⇒ zum Login (SSL)
Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


11.06.2018 - IGN

Termine der Spiele zur Ermittlung der Teilnehmer »


16.-17. Juni 2018
23.+24. Juni 2018
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de