Hockey Nachrichten

                

 

 

Werner Beese, der für den Aufbau und die Entwicklung des Schulhockeywesens und der
qualifizierten Trainer Aus- und Fortbildung in Niedersachsen steht, und sich dabei viele
Vverdienste erarbeitet hat, nimmt nach vielen Jahren seinen Abschied von der praktischen Arbeit!
Er ist Jahrgang 1946, spielt Hockey seit 1958
- mit 16 Jahren das erste Spiel in der 1. Herren des BraunschweigerTHC
- mit 21 Jahren Spielertrainer; spielte in der Regionalliga und Bundesliga
- 1985 das letzte Spiel für die 1.Herren
- Als 60 jähriger kam er dann in der Ü 60 Mannschaft für Deutschland zu etlichen internationalen
Einsätzen
- Trainerlaufbahn bis zur A-Lizenz 1989
- trainierte von 1980-85 die Bundesligadamen von Eintr. Braunschweig; einmal DHB -Vizemeister,
einmal Platz 3,
- seit 1980 bis zur Pensionierung weit über 200 Lehrerfortbildungen in Niedersachsen und im
Bundesgebiet
- er übernahm1989 das Amt des niedersächsischen Schulhockeyreferenten von seiner Vorbildfigur
Otbert Krügerbis 2011.
- er gab dem Schulhockeybereich in Niedersachsen und auch im Bundesgebiet wichtige Impulse
- z.B. die Braunschweiger Schulhockeymeisterschaften, die im Jahr 2017 die 29 Auflage erlebten;
- diese Meisterschaften wurden als Vorbild für Niedersachsen in Hannover, Celle, Osnabrück und
mittlerweile im gesamten DHB-Bereich übernommen;
- Durch eine Stiftung wurde dieses Modell mit 100.000 DM unterstützt; mit diesem Geld konnte im
NHV die erste hauptamtliche Trainerstelle mit Torsten Althoff teilweise mit finanziert werden;
- Das Modell erhielt zahlreiche Preise: u.a. den Jugendpreis des DHB und den Sportpreis der Gilde
Brauerei Hannover mit 5000 DM;
Er erhielt die silberne Ehrennadel des DHB und des LSB Niedersachsen, sowie die Sportmedaille
der Stadt Braunschweig; Nun die Ehrenmitgliedschaft im NHV 2018
- 1989 übernahm er als weiteres Ehrenamt im NHV das des Lehrwartes, heute Vorstand für Lehre
und Ausbildung
- seit dieser Zeit organisierte und leitete er jährliche Lehrgänge für den C-Trainerbereich für den
Hockeysport in Niedersachsen.; dazu machte er Angebote für weitere
Fortbildungen im DHB, für die B-Trainerausbildung und andere Forbildungsmaßnahmen.
Er tritt vom Amt zurück, nicht zuletzt aus familiären Gründen, wofür volles Verständnis vorhanden
ist, er wird aber gern, auch in Zukunft, dem Vorstand des NHV mit Rat und Tat zur Seite stehen,
wenn er gefragt oder gebraucht werden wird! Dieses Angebot wird gern angenommen werden!!

Vielen Dank Werner!!

 
22. Mai 2018
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de