Allgemein

Hockey Nachrichten

Weibliche U18: Schwachpunkte schnell ausgebessert

11:0-Sieg des deutschen Teams gegen Schottland / Im Abschluss deutlich verbessert

 

27.03.2015 - Ganz anders als am Vortag (3:2) spielte die deutsche U18-Nationalmannschaft ihre Überlegenheit gegen Schottland aus. Im zweiten Länderspielvergleich in Köln hieß es am Freitagnachmittag 11:0 (5:0) für die DHB-Auswahl. Haupttorschützin mit vier Treffern war Solvej Althof, daneben trafen Naomi Heyn (2), Hanna Granitzki, Julia Meffert, Laureen Busche, Alexandra Zink und Alisa Vivot. „Die Entwicklung innerhalb eines Tages war enorm“, spielte Bundestrainer Markku Slawyk nicht nur auf den Unterschied im Ergebnis an, sondern lobte das deutlich verbesserte Entscheidungs- und Abschlussverhalten im gegnerischen Schusskreis.

» weiter auf der Lehrgangsseite

Deutscher Jugendpokal – Der Pokalwettbewerb geht in die dritte Runde

Richten Sie eine Endrunde am 11./12. Oktober aus! JETZT BEWERBEN!!

 

25.03.2015 - Nach seiner Premiere in 2013 geht der Deutsche Jugendpokal in diesem Herbst 2015 in die dritte Runde. Auf Grund der Erfahrungen der letzten Jahre wurden zu diesem Jahr hin einige Anpassungen in den Durchführungsbestimmungen vorgenommen. Die weitreichendste Änderung ist sicherlich die Trennung der männlichen und weiblichen Endrunde. Diese wurde notwendig, da die Ausrichter im letzten Jahr auf Grund des hohen Interesses der Vereine bereits an ihre Kapazitätsgrenzen hinsichtlich der Spielplangestaltung gestoßen waren. Nichtsdestotrotz sind auch weiterhin Doppelausrichtungen möglich, sofern ein Verein über zwei Plätze in unmittelbarer Nähe zueinander verfügt. Ein Dokument, in dem alle Anpassungen erläutert sind, sowie die vollständigen Durchführungsbestimmungen finden Sie unter Downloads. Dort finden Sie auch eine ausführliche Ausschreibung und den Bewerbungsbogen.

Für dieses Event werden nun Ausrichter gesucht!

Sollten Sie sich für eine Ausrichtung interessieren, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen (zu finden im Bereich Downloads) aus und senden Sie diesen bis zum 01.05.2015 an Felix Gantenbein (Referent Sportentwicklung, gantenbein@deutscher-hockey-bund.de). Er steht Ihnen auch für Fragen rund um den Jugendpokal und die Bewerbung jederzeit zur Verfügung.

» Zur Sonderseite DJP 2015

Bundes- und Regionalliga-Gruppen für die Hallensaison 2015/16 nun vollständig

70 Damen- und 95 Herrenteams sind in den überregionalen Spielklassen vertreten

 

16.03.2015 - Am Wochenende ist die letzte sportliche Entscheidung in der Hallensaison 2014/15 gefallen. Die Damen des Freiberger HTC (Foto) haben sich in der Endrunde des Mitteldeutschen Oberliga durchgesetzt und den Aufstieg in die Regionalliga Ost geschafft - der größte sportliche Erfolg in der 95-jährigen Vereinsgeschichte des sächsischen Clubs. Damit stehen alle 165 Teilnehmer (70 Damen- und 95 Herren-Mannschaften) für die höchsten Spielklassen (Bundesliga, Regionalliga) für die Hallensaison 2015/16 fest. Nachstehend eine Übersicht, wie die einzelnen Bundesliga- und Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren auf der Basis der jetzt abgeschlossenen Hallensaison 2014/15 aussehen werden.

» weiter lesen

Der Rahmenspielplan für die Bundesligasaison 2015/2016 ist online

Der DHB hat die Daten per Offizieller Mitteilung veröffentlicht

 

12.03.2015 - In einer Offiziellen Mitteilung hat Harald Steckelbruck als Terminkoordinator der Hockey-Bundesliga den Rahmenspielplan für die Feldhockey-Bundesliga der Damen und Herren 2015/2016 veröffentlicht.


» zur Offiziellen Mitteilung

Regeländerungen für die Feldsaison - gültig ab 1. April in der laufenden Saison

Christian Blasch erklärt die Veränderungen für den Schiedsrichter- und Regelausschuss

 

09.03.2015 - Auf Basis des zum 1. Januar 2015 veröffentlichten internationalen Regelwerkes wurden die deutschen Feldregeln mit Wirkung zum 1. April 2015 analog angepasst, um eine möglichst genaue Vereinheitlichung zu erreichen. Der Zeitpunkt der Umsetzung wurde im Hinblick auf die bevorstehende Olympiaqualifikation bei den World League Turnieren in Argentinien und Spanien, trotz laufender Saison, bewusst gewählt. Neben einigen redaktionellen Änderungen wurden auch Regeln modifiziert, die direktere Auswirkungen auf das Spiel haben werden, jedoch nach kurzer Eingewöhnungsphase nicht zu großen Problemen führen sollten.

Christian Blasch, zuständig für das Ressort Regelwerk im Schiedsrichter- und Regelausschuss SRA des DHB, erklärt die Veränderungen in nachfolgend zum Download stehendem pdf-Dokument ausführlich. Das gesamte neue Regelwerk wird demnächst hier bei hockey.de veröffentlicht.

» Regeländerungen (pdf)

Marie-Theres Gnauert zur Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann gewählt

Berichterstattung vom DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben

 

07.03.2015 - Marie-Theres Gnauert (SC Charlottenburg) ist am Samstag beim DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben als Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann, der im Mai beim DHB-Bundestag als Kandidat für die Nachfolge von DHB-Präsident Stephan Abel kandidieren wird, zur neuen Bundesjugendwartin gewählt worden. Die Stuttgarterin Annette Breucker wurde zur neuen Bundesmädchenwartin gewählt, der Krefelder Dr. Dietmar Alf zum neuen Jugendsportwart des DHB. Die komplette Berichterstattung vom Bundesjugendtag finden Sie hier:

» zur Bundesjugendtags-Seite

Weitere Infos zum 52. Ordentlicher Bundestag 2015 des DHB in Heilbronn

Neben Tagesordnung und Anträgen ist nun auch das Programm für Freitag online

 

13.03.2015 - Der DHB hat am Freitag weitere Infos zum 52. Ordentlichen Bundestag des Verbandes veröffentlicht, der am Samstag, 9. Mai, in Heilbronn stattfindet. Nachdem am 4. März Tagesordnung und Anträge online gestellt wurden, steht nun das Freitagsprogramm fest. Am Freitag, 8. Mai, finden vier Workshops statt. Abends empfängt die TSG Heilbronn alle bereits angereisten Delegierten zum Grillabend auf seiner Anlage.

» weiter auf der Bundestags-Sonderseite

West-Dominanz mit drei Meistertiteln

Das Resümee der DHB-Sportbeobachter bei der DM des männlichen Nachwuchses

 

02.03.2015 - Einen Titeltriumph der Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen gab es bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 im männlichen Nachwuchsbereich. Uhlenhorst Mülheim holte bei der Jugend A und der Jugend B, der Düsseldorfer HC bei den Knaben A (Foto) den Siegerwimpel in den Westen. Nicht nur auf die reinen Ergebnisse haben die offiziellen DHB-Sportbeobachter bei den Endrunden geschaut. Was Torsten Althoff (MJA Bietigheim), Valentin Altenburg (MJB Berlin) und Matthias Becher (KA Oelde) aufgefallen ist, haben sie hockey.de erzählt.

» weiter lesen

Jugend-DM männlich: Zweimal Mülheim, einmal Düsseldorfer HC

HTCU holt bei Jugend A und Jugend B den Hallenmeistertitel / DHC-Knaben vorne

 

01.03.2015 - Der HTC Uhlenhorst Mülheim hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 im männlichen Nachwuchsbereich gut, aber nicht voll zugeschlagen. Zwei der drei blauen Meisterwimpel gingen an die Ruhrstädter, denen damit in zwei Fällen das Meister-Double (Gewinn der Feld- und Hallenmeisterschaft in einem Jugendspieljahr) gelang. Bei der Jugend A in Bietigheim gewannen die Uhlen im Finale gegen die Zehlendorfer Wespen nach 1:1-Gleichstand mit 3:1 im 7m-Schießen, bei der Jugend B in Berlin hieß es 2:1 im Endspiel gegen Gastgeber TC Blau-Weiss. Der Düsseldorfer HC verhinderte den Uhlenhorster Hattrick, indem er in Oelde bei den Knaben A im reinen West-Finale gegen Mülheim mit 2:1 gewann.

» zur Sonderseite DM Jugend

Meisterschaft und Talentschau gingen Hand in Hand

Das Resümee der DHB-Sportbeobachter bei der DM des weiblichen Nachwuchses

 

23.02.2015 - Zum großen Teil positiv beurteilten die sportlichen Beobachter des Deutschen Hockey-Bundes die Leistungen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften des weiblichen Nachwuchses. Was Marc Haller bei der Weiblichen Jugend A in Tresenwald, Markku Slawyk bei der Weiblichen Jugend B in Pinneberg sowie Gerrit Kollegger und Christoph Elste bei den Mädchen A in Darmstadt auffiel, haben sie hockey.de verraten.


» weiter lesen

Jugend-DM Halle: Großes Leistungsspektrum im männlichen Bereich

Neun Quali-Turniere im Nord-Osten und Süden sahen immer andere Vereine vorn

 

15.02.2015 - Bei den Nord-Ost-Zwischenrunden und den Süddeutschen Meisterschaften im männlichen Nachwuchsbereich ging in jeder Altersklasse ein anderer Verein als Turniersieger hervor. Auch die Verteilung der Teilnehmerplätze für die Deutschen Meisterschaften weist ein breites Leistungsspektrum auf. Die bisher vergebenen 22 DM-Fahrkarten (es stehen noch zwei Tickets bei der West-Endrunde der Männlichen Jugend A am nächsten Wochenende an) sind an 17 verschiedene Vereine gegangen. Lediglich Berliner HC, Münchner SC, TG Frankenthal, Club an der Alster Hamburg und Uhlenhorst Mülheim brachten jeweils zwei Teams zur Deutschen, die am 28. Februar/1. März beim Bietigheimer HTC (Männliche Jugend A), TC BW Berlin (MJB) und TV Jahn Oelde (Knaben A) ausgetragen werden. Aktuelle Infos zur Jugend-DM-Quali gibt es auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

Letzter Aufruf: Bis 15. Februar 2015 für den Club of the Year Award anmelden

Der Europäische Hockey-Verband vergibt jedes Jahr Preise für erfolgreiche Clubkonzepte

 

11.02.2015 - Noch bis zum 15. Februar können Vereine sich über den DHB für den Club of the Year Award 2014 bewerben, den der Europäische Hockey-Verband in jedem Jahr ausschreibt. Anmelden können sich alle Clubs, die gewisse Kriterien - darunter Mitgliederwachstum in 2014, Trainerfortbildungen und Zukunftskonzepte - vorzuweisen haben. Schon mehrfach wurden deutsche Clubs mit dem Award ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden drei Kategorien ausgelobt: Für Clubs mit mehr als 300 Mitgliedern, für Clubs mit mehr als 100 Mitgliedern und für Clubs mit unter 100 Mitgliedern. Eine genaue Kriterienliste gibt's ebenso nachfolgend zum Download wie ein Antragsformular und ein allgemeines Infoschreiben. Mailen Sie Ihren Antrag an Maren Boye (boye@deutscher-hockey-bund.de)

» Infoschreiben (pdf)
» Kriterien (pdf)
» Anmeldeformular (pdf)

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
29. März 2015

» Nachrichten Archiv


ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de