Allgemein

Hockey Nachrichten

Senioren: Erstmals mit einer M75-Auswahl zur EM

Versammlung von "Team Germany 60+" in Hannover vor Start in die Saison 2017

 

07.12.2016 - Die meisten Spieler der Mannschaft, die 2006 die Ü60-WM gewannen, trafen sich jetzt zum zehnjährigen Jubiläum ihres Erfolgs im Rahmen der diesjährigen Spielerversammlung des „Team Germany 60+“ beim DTV Hannover. Das Team Germany 60+ bietet allen Spielern ab 60 Jahren die Möglichkeit, weiterhin unter Gleichaltrigen in den international üblichen Altersklassen, M60, M65, M70 bis M75, sowohl im wettkampf-, wie auch im nur fitnessorientierten Bereich aktiv Hockey zu spielen, auch auf internationaler Ebene. In der Versammlung, an der knapp 80 Spieler teilnahmen, wurden u. a. für die verschiedenen Altersklassen die Termine und Maßnahmen der kommenden Saison festgelegt, in deren Mittelpunkt die Senioren-Europameisterschaften Ende August 2017 in Glasgow stehen.

» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: Erstligaabsteiger gleich auf Torejagd

Osternienburg startet mit 29 Treffern in zwei Spielen / Heimvorteil zahlt sich aus

 

04.12.2016 - In der 2. Bundesliga der Herren läuft die Tormaschinerie der Erstligaabsteiger gleich auf Hochtouren. Der Osternienburger HC brachte es in seinen zwei ersten Auftritten auf 29 Treffer, darunter ein 18:1 über den ATV Leipzig. Ähnlich klar gewann der SC Frankfurt 80 (14:1 gegen Kreuznacher HC). Das torreichste Spiel mit 23 Treffern lieferten Neuss und Gladbach (12:11). Auffallend an diesem Wochenende war der Heimvorteil. Von zwölf Partien gingen die gastgebenden Mannschaften zehn Mal als Gewinner hervor. Den einzigen Auswärtssieg schaffte Ost-Aufsteiger Spandau (10:6 beim Berliner SC).


» Zur 2. Bundesliga Herren

Bis 20. Januar bewerben für den EHF Club of the Year Award 2016

Gefragt sind Clubs mit starkem Mitgliederwachstum und erfolgreichem Marketing

 

30.11.2016 - Seit 2007 vergibt die European Hockey Federation (EHF) den Euro Hockey Club of the Year Award. Die hochkarätige Auszeichnung können Clubs für ihre eigene Vermarktung nutzen und sich gegenüber anderen Vereinen in ihrer Region profilieren. Vergeben wird der Award an Vereine, die in den letzten Jahren eine sehr positive Entwicklung verzeichnen konnten. Bisherige Gewinner sind unter anderem der Harvestehuder THC sowie die TSG Heilbronn.


» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: Hannover überrascht Rissen

8:3-Auswärtssieg des DTV in Hamburg / Güstrow und Flottbek mit Heimerfolgen

 

27.11.2016 - Das Startwochenende der 2. Bundesliga Herren brachte beim kleinen Programm zwei Heimsiege und einen Auswärtserfolg. In der Ost-Gruppe schlug der ATSV Güstrow den Aufsteiger Spandau mit 6:3. Im Norden entführte zunächst der DTV Hannover überraschend mit 8:3 die Punkte beim THK Rissen, ehe Erstligaabsteiger Großflottbeker THGC zu einem 4:3 über den Marienthaler THC kam. Für alle anderen der 24 Hallen-Zweitligisten beginnt die Saison erst am kommenden Wochenende.


» Zur 2. Bundesliga Herren

Löwenpokal: Zweiter zweistelliger Sieg

Pokalverteidiger Mülheim schlägt Herausforderer Hannover mit 10:1

 

16.11.2016 - Auch Hannover konnte die Siegesserie des Mülheimer Löwenpokal-Teams nicht stoppen. Und nicht nur das. Im 108. Spiel des Traditionswettbewerbs für Senioren-Städtemannschaften im Gesamtalter von mindestens 500 Jahren gab es vorigen Samstag mit dem 10:1-Sieg des Titelverteidigers aus der Ruhrstadt den höchsten Sieg im gesamten Wettbewerb. Das einzige weitere zweistellige Resultat hatte das Auftaktspiel im damals brandneuen Wettbewerb gebracht. Hamburg besiegte am 2. Oktober 1960 Pokalstifter München mit 10:2. Für Mülheim war es die 17. erfolgreiche Titelverteidigung in Serie und insgesamt das 49. erfolgreich gestaltete Spiel.

» zur Eventseite

Narinder Batra neuer FIH-Präsident

Ex-Weltmeister Michael Green ins Executive Board des Hockey-Weltverbandes gewählt

 

12.11.2016 - Der indische Geschäftsmann Dr. Narinder Batra wurde am Samstagnachmittag in Dubai zum neuen Präsidenten des Welt-Hockeyverbandes gewählt. Der Chairman der Hockey India League, der bereits als persönliches Mitglied im Executive Borad saß, setzte sich in den Elections gegen Ken Read (AUS) und David Balbirnie (IRL) durch. Erfreulich für das deutsche Hockey war die Wahl von Ex-Weltmeister Dr. Michael Green in das Executive Board, das Entscheidungsgremium des Weltverbandes.

» weiter lesen

1. Liga Herren: Die Aufsteiger legen einen grandiosen Start hin

Der Mannheimer HC kassiert in Ludwigsburg eine 6:7-Auftaktniederlage

 

03.12.2016 - Am Auftakt-Samstag in der Herren-Bundesliga haben die Aufsteiger für Ausrufezeichen gesorgt. Am größten war die Freude in Ludwigsburg, wo der deutsche Ex-Meister Mannheimer HC (Foto) mit 6:7 beim Süd-Aufsteiger eine Auftakt-Niederlage kassierte. Doch auch im Westen konnte Liga-Neuling Kahlenberg den deutschen Vizemeister RW Köln lange mehr als ärgern, unterlag erst gegen Ende deutlicher mit 3:7. Noch enger dran war der SC Charlottenburg gegen Ost-Favorit Berliner HC. Zwei Minuten vor Ende lagen die SCCer noch 3:2 vorn, verloren am Ende knapp 3:4. Und auch im Norden hat Debütant Heimfeld dem UHC einiges abverlangt, war am Ende nur knapp mit 6:8 unterlegen.

Die Damen-Bundesliga war am Samstag noch nicht vollständig am Start. Die Ost-Staffel spielte als einzige komplett. Hier überraschte Leipzig bei Tus Lichterfelde mit einem 3:2-Erfolg. Klare Ergebnisse gab es im einzigen West-Spiel zwischen RW Köln und Krefeld (9:0) sowie in der einzigen Süd-Partie zwischen Rüsselsheim und der HG Nürnberg (9:3). In der Nord-Staffel hatten der UHC mit Großflottbek (11:0) und der HTHC mit Braunschweig (11:4) wenig Mühe.

» zur Bundesliga-Berichterstattung

Ab sofort können Sie Karten fürs absolute Hallenhockey-Jahreshighlight ordern!

Der Eintritt zu den MWB Final Four in Mülheim kostet zwischen 21 und 42 Euro

 

04.11.2016 - Drei Monate vor der deutschen Hallenhockey-Endrunde der Damen und Herren, den MWB Final Four 2017 am 4./5. Februar 2017 in der innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr, können Interessierte nun Tickets ordern. Das funktioniert über die gerade freigeschaltete Veranstaltungs-Website www.hallen-dm.hockey.

» weiter lesen

Hallensaison 2016/17

Elektronischer Spielberichtsbogen für die Bundesligen verbindlich

 

03.11.2016 - Der ZA Bundesliga hat heute offiziell mitgeteilt, dass in den drei Bundesligen in der Halle der sogenannte Elektronische Spielberichtsbogen (ESB) verbindlich vorgeschrieben ist. Der Spielberichtsbogen im Internet ersetzt den bisherigen Papierbogen. Er wurde in der Feld-Hinrunde von der 1. BL Herren erprobt.

Auch einige Landesverbände planen den Einstieg in den ESB für die kommende Hallensaison. Als Vorbereitung hierfür werden in fast allen Erwachsenen-Ligen die Einsatzlisten im Internet geführt. Details werden - soweit erforderlich - in den offiziellen Mitteilungen des Verbandes bekanntgegeben.

Die Einsatzlisten und die Spielberichtsbögen sind aus Datenschutzgründen nicht allgemein zugänglich. Für Personen, die im Spielverkehr tätig sind, können die zuständigen Staffelleiter die notwendigen Berechtigungen erteilen. Voraussetzung ist, dass die betreffenden Personen im hoc@key Club registriert sind.

» zur Mitteilung Sport Nr. 145 vom 3.11.2016

Der Tagesspiegel: Die netten Schläger kommen

Hallen-Weltmeisterschaft 2018 in Berlin?

 

29.10.2016 - In seiner heutigen Ausgabe berichtet der Berliner Tagesspiegel unter der Überschrift "Die netten Schläger kommen", dass sich der Deutsche Hockey-Bund um die Hallen-Weltmeisterschaft 2018 bemüht. Die WM soll vom 7. bis 11. Februar in der Max-Schmeling-Halle ausgetragen werden. Die letzte Hallen-WM fand 2015 in Leipzig statt. Beide Titel gingen an die Niederlande, Deutschland gewann bei den Damen Silber, die Herren verloren das Halbfinale im Shoot-Out und holten Bronze.

Angeblich soll die Vergabe noch in diesem Jahr erfolgen. Eine Hallen-WM in Berlin wäre sicherlich ein hübsches Weihnachtsgeschenk - oder?

» zum Tagesspiegel-Artikel

MWB Titelsponsor bei Hallen-DM-Endrunde in Mülheim

Traditionsreiches Wohnungsbau-Unternehmen als Partner beim Final Four

 

26.10.2016 - Die Doppel-Endrunde um die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren im Hallenhockey wird im Februar 2017 den Namen eines der traditionsreichsten Wohnungsbau-Unternehmen im Westen Deutschlands tragen. Die jeweils besten vier deutschen Teams bei den Damen und Herren kämpfen am 4. und 5. Februar beim „MWB Final Four“ in der innogy-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr um die begehrten Blauen Wimpel.

» weiter lesen

DHB-Nationalteams: Über Johannesburg zum WM-Ticket

Deutsche Damen und Herren müssen sich in Südafrika in der World League beweisen

 

26.10.2016 - Der Hockey-Weltverband FIH hat bekannt gegeben, welche Teams wo und gegen wen die Halbfinal-Turniere der Hockey World League spielen werden. Die beiden deutschen Teams werden demnach zwischen dem 8. und dem 23. Juli 2017 im südafrikanischen Johannesburg um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2018 und den Einzug ins World-League-Finalturnier kämpfen.


» weiter lesen

Juniorinnen: Wegen Niederlage Turniersieg knapp verpasst

5-Nationen-Turnier in Valencia (ESP): Spanien - Deutschland 2:1 (1:1)

 

30.10.2016 - Die deutschen U21-Juniorinnen haben den Turnier-Sieg beim WM-Vorbereitungsturnier im spanischen Valencia knapp verpasst. Im entscheidenden Spiel musste sich das Team von Bundestrainer Marc Haller knapp mit 1:2 (1:1) den stark aufspielenden Gastgeberinnen geschlagen geben. Spanien sicherte sich so auf der Zielgeraden noch Platz eins. „Vom Einsatz und vom Spielerischen her war es wieder in Ordnung, aber irgendwie haben wir heute nicht so inspiriert gespielt. Da gab es zu viele unnötige Ballverluste im Mittelfeld, da haben die Spritzigkeit und die Galligkeit gefehlt, die nötig gewesen wären, um die starken Spanierinnen heute zu schlagen. Vielleicht waren die Mädels mental jetzt auch etwas müde nach den vielen Inhalten, die wir ihnen bei diesem Lehrgang reingepresst haben", sagte Haller.

» zur Lehrgangsseite

Junioren: Klare Final-Niederlage gegen Indien

4-Nationen-Turnier in Valencia (ESP): Indien - Deutschland 5:2 (2:0)

 

30.10.2016 - Die deutschen U21-Junioren haben den Turniersieg beim Vier-Nationen-Turnier in Valencia (ESP) verpasst. Im Finale unterlag das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg Indien klar mit 2:5 (0:2). Beide Treffer für das deutsche Team erzielte Philip Schmid jeweils per Strafecke. „Heute war schon sehr deutlich zu erkennen, dass Indien in diesem Spiel das bessere Team war und am Ende auch völlig verdient gewonnen hat“, konstatierte Co-Trainer Matthias Becher. „Wir konnten aber auch sehr gut unsere Schlüsse daraus ziehen – vor allem wie die Tore gefallen sind, und was wir generell gegen so gute Kontermannschaften besser machen müssen. Letztlich konnten wir dieses Turnier aber wahnsinnig gut für uns nutzen. Wir haben uns hier sehr schnell gefunden, haben gute Leistungen gezeigt für diese Phase der WM-Vorbereitung. Wir haben aber auch Grenzen aufgezeigt bekommen.“

» zur Lehrgangsseite

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
7. Dezember 2016

» Nachrichten Archiv


Apps für den Ergebnisdienst
 

» Impressum © 2016 • hockey.de