Allgemein

Hockey Nachrichten

Männliche U16: Drittes Unentschieden in ausgeglichener Serie

1:1-Remis am Sonntag / Bundestrainer Becher: „Eine perfekte Maßnahme“

 

17.05.2015 - Auch im dritten Leistungsvergleich zwischen den französischen U18- und den deutschen U16-Jungen in Chatenay Malabry stand nach 70 Spielminuten kein Sieger fest. Dem 3:3 am Freitag und dem 2:2 am Samstag folgte zum Abschluss der Serie im Deutsch-Französischen Jugendwerk am Sonntag ein 1:1-Unentschieden. Masi Pfandt schoss die DHB-Auswahl in Führung. „Die Zahl der Tore ist mit jedem Tag gefallen, die Qualität der Spiele dagegen immer weiter gestiegen“, war Bundestrainer Matthias Becher hoch zufrieden mit der Maßnahme.


» zur Lehrgangsseite

2. Bundesliga: Flottbeker Damen bejubeln Last-Minute-Aufstieg

2:1-Siegtor der Hamburgerinnen im „Finale“ gegen Mülheim fällt in letzter Minute

 

17.05.2015 - Alle vier Aufsteiger in die 1. Bundesliga sind ermittelt. Eine Woche nach den Neusser Herren als Sieger der 2. BL Nord folgten nun TSV Mannheim (Herren Süd), TuS Lichterfelde (Damen Süd) und Großflottbeker THGC (Damen Nord). Mit einem Last-Minute-Siegtor zum 2:1 über Mülheim schossen sich die Flottbekerinnen zum Aufstieg. 800 Zuschauer sahen in Hamburg ein an Dramatik kaum zu überbietendes „Finale“ der beiden besten Nordmannschaften. Erste Absteiger aus der zweiten Liga sind Stuttgart (Damen, Süd) und DHC Hannover (Damen Nord). Kahlenberg (Herren Nord) kann sich aus eigener Kraft nicht mehr retten und ist vom Ligaerhalt Düsseldorfs in der 1. BL abhängig.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1. Liga Damen: Endrundenbesetzung steht vorzeitig fest!

Herren: Berliner HC rückt auf Endrundenplatz vier vor / Abstieg-Dreikampf spannend

 

17.05.2015 - In der Feldhockey-Bundesliga der Damen sind die Startplätze für die Endrunde am 4. und 5. Juli in Hamburg bereits vergeben. Nachdem bereits am Samstag die spielfreien Kölnerinnen sowie Düsseldorf mit einem Sieg gegen den Berliner HC und der UHC Hamburg ihre Halbfinaltickets vorzeitig gebucht hatten, zog am Sonntag der Münchner SC mit einem 2:1-Sieg beim UHC nach und qualifizierte sich damit als viertes Team für das Final Four in der Hansestadt.

Im Abstiegskampf wird die Luft für den Rüsselsheimer RK, der aus dem 1:1 im direkten Duell zwischen dem Harvestehuder THC und Eintracht Braunschweig kein Vorteil ziehen konnte, immer dünner. Das Schlusslicht verlor nach der 1:6-Packung am Samstag gegen Mannheim die Sonntagspartie gegen Meister Köln erwartungsgemäß (1:4) und hat nun bei noch zwei ausstehenden Spielen drei Punkte und zwölf Tore Rückstand auf die Eintracht, sogar vier Punkte auf den HTHC, der am Sonntag gegen Berlin nur knapp an einem Punktgewinn vorbei schrammte.

Bei den Herren ist der Kampf um die Endrundentickets nach dem Samstagsspieltag weiter höchst dramatisch. Der BHC rückte durch einen 1:0-Sieg über Mannheim an Mülheim (1:1 bei Alster) vorbei auf Rang vier. Auch Krefeld ist nach dem 2:2 beim UHC - der Ausgleich für die Seidenstädter fiel erst vier Sekunden vor Ende - weiter dran. Die drei Teams trennt ein Punkt bei nahezu gleicher Tordifferenz. Schaut man auf das Restprogramm könnte die Entscheidung sich bis zum letzten Spieltag hinauszögern. Vorn scheinen Köln und der HTHC nach ihren Siegen bei BW Berlin und in München recht sicher für die Endrunde planen zu können. Der UHC hat mit fünf Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Endrundenplatz auch noch recht gute Karten. Im Abstiegskampf ist der Dreikampf zwischen Blau-Weiß, Münchner SC und Düsseldorf sehr eng. Ein Punkt ist alles andere als ein beruhigendes Polster für die Berliner. Und auch Düsseldorf, am 13. Juni Gastgeber für Blau-weiß, ist nur drei Zähler von den Hauptstädtern entfernt

» zur Erstliga-Berichterstattung

Der Wechsel an der Spitze ist vollzogen

Wolfgang Hillmann zum neuen DHB-Präsidenten gewählt / Stephan Abel Ehrenpräsident

 

09.05.2015 - Beim 52. DHB-Bundestag in Heilbronn ist der Wechsel an der Spitze des Deutschen Hockey-Bundes vollzogen worden. Nachdem der Kölner Stephan Abel, der im Dezember zum Vizepräsidenten des DOSB gewählt worden war, nicht mehr für eine sechste Amtszeit kandidierte, haben am Samstag die Delegierten bei der Vollversammlung der deutschen Hockeyvereine und -verbände seinem Nachfolger Wolfgang Hillmann, 63, ein mehr als überzeugendes Votum gegeben. Der in Köln lebende gebürtige Bremer, der 18 Jahre lang Vizepräsident Jugend im DHB war, wurde ohne Gegenstimme in sein neues Amt gewählt.

"Ich übernehme einen erfolgreichen Verband! Aber mir ist ganz wichtig, dass wir bereit und sensibel für Weiterentwicklung sind, denn wir haben noch Bereiche, in denen wir wachsen können und wollen, um wirklich flächendeckend erfolgreich zu sein!", sagte der neue DHB-Präsident auf dem Bundestag. Als Beispiel nannte er das große Potenzial im so genannten Ü-Bereich, also bei den Spielern im Alter von 35 bis 75 Jahren, die vor allem auch für die Vereine und ihrer Mitgliederstruktur von ganz großer Bedeutung seien.

Als Vizepräsidenten bestätigt wurden Jan Fischedick (Sportentwicklung), Britta Becker(Leistungssport), Dr. Ingo Wolf (neu für Sportpolitik & Verbände) und Prof. Dr. Remo Laschet (Finanzen & Recht). Delf Ness (Kommunikation & Marketing) wurde neu in dieses Amt gewählt. Alle erhielten, ebenso wie der Präsidiumsbeauftragte Dr. Michael Green (als Verbindung zum Welthockeyverband) ein einstimmiges Votum.

Der bisherige DHB-Präsident Stephan Abel wurde auf Vorschlag des DHB-Bundesausschussvorsitzenden Dr. Michael Timm von den Delegierten zum Ehrenpräsidenten des Deutschen Hockey-Bundes gewählt.

Das neue DHB-Präsidium. Von links: Michael Timm, Delf Ness, Jan Fischedick, Britta Becker, Marie-Theres Gnauert, Ingo Wolf, Wolfgang Hillmann, Remo Laschet und Stephan Abel.

Hilft die Selbstverpflichtung oder bedarf es mehr?

Neues zum Thema "Vereinswechsel Jugendlicher" / Workshop am Freitag in Heilbronn

 

04.05.2015 - Das Thema „Vereinswechsel Jugendlicher“ bewegt seit vielen Jahren die Gemüter in den Vereinen, den Landesverbänden und im DHB. Die „Rostocker Erklärung“ vom Bundesjugendtag 2011 in Rostock und deren kontinuierliche Weiterentwicklung durch die seither aktive Arbeitsgruppe (AG) standen nun auf dem Bundesjugendtag 2015 in Edenkoben erneut auf der Tagesordnung. Auch jetzt am Wochenende beim DHB-Bundestag in Heilbronn wird das Thema in einem Workshop aufgegriffen.


» weiter lesen

DHB-Bundestag: Mit DOSB-Präsident Hörmann und Hamburgs Sportsenator Neumann

Neue Informationen zur Vollversammlung des deutschen Hockeys am 9. Mai in Heilbronn

 

28.04.2015 - DOSB-Präsident Alfons Hörmann wird die Festrede beim 52. Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes am 9. Mai in Heilbronn halten. Und noch ein weiterer hochkarätiger Gast hat sein Erscheinen angekündigt. Der Senator für Inneres und Sport der Stadt Hamburg Michael Neumann wird die Hamburger Olympia-Präsentation vorstellen.

Es wird erstmals kein gedrucktes Bundestagsheft geben – alle Informationen sind entweder im Internet auf der Bundestagssonderseite abzurufen, beziehungsweise werden vor dem Bundestag zusätzlich per Mail an alle Vereine versendet. Es gibt übrigens noch freie Plätze in allen Workshops am Freitag, 8. Mai.

Zum Willkommensabend am Abend des 8. Mai auf der Clubanlage der TSG Heilbronn (LEGASUS Hockeypark, Schlizstraße 78, 74076 Heilbronn) wird es einen Shuttle geben mit folgenden Abfahrtszeiten:

18:45 Uhr - Haltestelle Neckarturm (fußläufig vom Insel- und Ibis-Hotel zu erreichen) zur Clubanlage,

22:00 & 22:30 Uhr - Schlizstraße/Rampacher Tal (Nähe Clubanlage) zur Haltestelle Neckarturm.

» weiter auf der Bundestags-Sonderseite

Bis 15. Mai bewerben! Preis für hervorragende Ehrenamtsverdienste im Verein

Goldenes Feld für besondere Verdienste um die Jugendentwicklung im Hockeysport 2015

 

07.05.2015 - Der Hockeysport lebt wie alle Sportarten von der ehrenamtlichen Arbeit, die im Verein geleistet wird. Ohne den Einsatz dieser Kräfte und Helfer würden die meisten Clubs sich nicht weiterentwickeln können. Der DHB-Jugendausschuss hat diese Auszeichnung Mitte April ausgeschrieben und möchte durch das „Goldene Feld“ der Wertschätzung und Anerkennung dieser Arbeit Ausdruck verleihen. Es soll den Gewinner zusätzlich motivieren, anderen Vereinen aber auch ein Beispiel sein, wie durch Ehrenämter erfolgreiche Jugendarbeit praktiziert werden kann. Der Gewinner wird ein „Goldenes Feld“ als Schild für sein Clubgelände sowie eine Geldprämie in Höhe von 1000 Euro erhalten. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai!

» weiter lesen

Ausschreibung Deutsche Meisterschaften der Jugend Halle 2015/2016

Jetzt bewerben!

 

13.04.2015 - Die Hockeyjugend des DHB schreibt hiermit die Ausrichtung der Endrunden um die Deutschen Hallenhockeymeisterschaft 2015/16 in allen Altersklassen aus:

20./21.02.2016: Mädchen A, WJB und WJA

27./28.02.2016: Knaben A, MJB und MJA

Wir freuen uns über Bewerbungen erfahrener Ausrichter ebenso wie über Bewerbungen von Clubs, die mit der Ausrichtung Neuland betreten. Was Ausrichter in jedem Fall benötigen, ist aber ein engagiertes Team für die Planung.

 » Zur DM Bewerbung (.pdf)

DHB-Vereinsversand ab sofort auf elektronischem Wege

Die Vereine werden gebeten, ihre im Hoc@key-Club hinterlegte Mailadresse zu prüfen

 

13.04.2015 - Der Vereinsversand wird nicht mehr per Post sondern „zeitgemäßer“ auf elektronischem Wege versendet. Die aktuelle Ausgabe 04-2015 wurde zum ersten Mal per E-Mail als PDF-File zugestellt. Hierbei wird die E-Mail Adresse verwendet, die unter „DHB-Kontakt“ eingetragen ist. Die Clubs werden darum gebeten, den Eingang zu prüfen und gegebenenfalls die im Hoc@key-Club hinterlegte E-Mail-Adresse unter „DHB-Kontakt“ zu korrigieren. Für Fragen steht die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
26. Mai 2015

» Nachrichten Archiv


20.+21. Juni 2015
zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal
ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de