Allgemein

Hockey Nachrichten

FIH, DHB

Hockey Pro League

 

23.10.2017 - Die Hockey Pro League ist ein Wettbewerb für Nationalmannschaften, der ab 2019 die Runden 3 und 4 (Halbfinale und Finale) der Hockey World League ablöst. Jeweils neun Teams bei den Damen und bei den Herren spielen jährlich in einer doppelten Runde in der Zeit von Januar bis Juni gegeneinander. Die teilnehmenden Teams, die ihren Platz in der Liga für 4 Jahre sicher haben, sind:

DamenHerren
Argentinien, Australien, Belgien,
Deutschland, England, Neuseeland
Niederlande, China, USA
Argentinien, Australien. Belgien,
Deutschland, England, Neuseeland
Niederlande, Pakistan, Spanien

» weiter lesen

Regeländerungen zur Hallensaison 2017/2018

DHB-SRA veröffentlicht Regeländerungen zur bevorstehenden Hallen-Saison

 

20.10.2017 - Der Internationale Hockeyverband (FIH) hatte bereits mit Wirkung zum 1. Januar 2017 ein neues Hallenregelheft veröffentlicht. Insbesondere die Einführung der „langen Ecke“ hatte im Vorfeld zu Diskussionen geführt, so dass der SRA im letzten Jahr entschieden hat, die Einführung zur Saison 2016/17 zunächst zu verschieben und die Erfahrungsberichte der EHF-Hallenturniere abzuwarten.

Grundsätzlich ist der DHB dazu verpflichtet, jede Änderung der internationalen Regeln in das nationale Regelwerk zu übernehmen. Unter Berücksichtigung der gesammelten praktischen Erfahrungen, sowie im Hinblick auf die bevorstehenden Halleneuropa- und Weltmeisterschaften wird die lange Ecke im gesamten Geltungsbereich des DHB zum 1. November 2017 für die Saison 2017/18 eingeführt.

» die Regeländerungen im Wortlaut

DM-Titel an sechs verschiedene Vereine

ESV München (Weibliche Jugend B) gewinnt erstmals eine Deutsche Meisterschaft

 

22.10.2017 - An sechs verschiedene Vereine aus fünf Bundesländern gingen deutschen Feldmeistertitel 2017 im Nachwuchsbereich. Auf heimischer Anlage feierten Bremer HC (Weibliche Jugend A) und DSD Düsseldorf (Knaben A) ihre Siege. Außerdem setzten sich in Mannheim der UHC Hamburg (Männliche Jugend A), in Berlin der HTC Uhlenhorst Mülheim (Männliche Jugend B), in Wiesbaden der ESV München (Weibliche Jugend B) mit seinem Premierentitel und in Neunkirchen der Berliner HC (Mädchen A) durch. Alle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

2. Bundesliga: Werden die Klipper-Herren durchgereicht?

Erstligaabsteiger Hamburg am Tabellenende / Erster Sieg für Feudenheimer Damen

 

22.10.2017 - Die Herren von Klipper Hamburg laufen Gefahr, von der ersten gleich in die dritte Liga durchgereicht zu werden. Zum Herbstabschluss in der 2. Bundesliga hat der Erstligaabsteiger nach Niederlagen gegen Polo Hamburg (0:5) und Gladbach (1:3) das Tabellenschlusslicht in der Nord-Gruppe übernommen. Neuss bleibt Spitzenreiter Polo auf den Fersen. Bei den Damen holte Feudenheim ausgerechnet gegen Erstligaabsteiger Lichterfelde seinen ersten Saisonsieg. Bis auf drei Damen-Nachholspiele am kommenden Wochenende ist das Herbstprogramm der zweiten Liga abgeschlossen.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Xavier Reckinger übernimmt die DANAS

Zweifacher Olympiateilnehmer aus Belgien wird Nachfolger von Jamilon Mülders

 

16.10.2017 - Der Deutsche Hockey-Bund ist bei der Suche nach einem Nachfolger von Jamilon Mülders als Damen-Bundestrainer fündig geworden. Wunschkandidat Xavier Reckinger hat dem DHB zugesagt und wird die DANAS bis zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020 führen. Der Belgier wird damit der erste Ausländer in der Bundestrainer-Historie des DHB. „Das ehrt mich!“, so der 33-jährige Belgier. „Und ich werde mir umso mehr Mühe geben, dass ich nicht der letzte sein werde!" DHB-Präsident Wolfgang Hillmann: „Xavier steht für eine moderne Spielausrichtung im Hockey. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm eine besondere Führungsperson für die Weiterentwicklung der DANAS gewonnen haben.“

» weiter lesen

Jugend-DM: Mülheim und UHC Hamburg stellen meiste Endrundenteams

15 Vereine sind bei der DM-Entscheidung kommendes Wochenende dabei

 

16.10.2017 - Wie schon so oft in den Vorjahren stellt der HTC Uhlenhorst Mülheim die meisten Teilnehmer bei den Jugend-DM-Endrunden. Mit vier Mannschaften kämpfen die Ruhrstädter kommendes Wochenende um die Deutsche Feldmeisterschaft 2017. Zweiterfolgreichster Verein der Zwischenrunde war der UHC Hamburg, der alle seine drei Mannschaften zur Endrunde durchbrachte. Jeweils zwei Teams in den Finalturnieren dabei haben Crefelder HTC, Großflottbeker THGC, SC Frankfurt 80 und Münchner SC. Je einen Vertreter schicken können Mannheimer HC, TSV Mannheim, Düsseldorfer HC, DSD Düsseldorf, Harvestehuder THC, Klipper Hamburg, Bremer HC, Berliner HC und ESV München. Damit verteilen sich die 24 Endrundenplätze auf 15 verschiedene Vereine. Die sechs Titel werden am 21./22. Oktober beim Mannheimer HC (Männliche Jugend A), Berliner HC (MJB), DSD Düsseldorf (Knaben A), Bremer HC (WJA), Wiesbadener THC (WJB) und HTC Neunkirchen (Mädchen A) ausgespielt. Alle Infos gibt es auf der Jugend-DM-Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

1.BL: Berliner HC bleibt ernst zu nehmender Playoff-Kandidat

BHC-Herren gewinnen-Verfolger-Duell / UHC-Damen zurück in Erfolgsspur

 

22.10.2017 - Die Herren des Berliner HC haben am Sonntagnachmittag ihre Ambitionen auf einen Platz in den Playoffs durchaus unterstrichen. Die Hauptstädter setzten sich im Verfolger-Duelkl gegen den HTC Uhlenhorst Mülheim mit 1:0 (1:0) durch und setzen sich damit vorerst auf einem Endrunden-Platz fest.

Bei den Damen feierte der Düsseldorfer HC erwartungsgemäß einen klaren Heimsieg (4:1) gegen das nach wie vor sieglose Tabellenschlusslicht TSV Mannheim, und in einem sehenswerten Topspiel kehrte der UHC Hamburg nach der überraschenden Niederlage am Samstag mit einem 2:1 gegen den Harvestehuder THC in die Erfolgsspur zurück und bringt ebenfalls ein wenig Abstand zwischen sich und den Verfolger.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

Nur für den Sieger lebt der Meistertraum weiter

Zwischenrunden der Deutschen Feldmeisterschaft der Jugend / 24 Turniere

 

12.10.2017 - Für 96 Nachwuchsmannschaften in sechs Altersklassen geht es am Wochenende darum, den Traum vom blauen Meisterwimpel am Leben zu halten. Die Zwischenrunden der Deutschen Feldmeisterschaften der Jugend stehen an. An 24 Standorten wird mit je vier Teams gespielt. Es gibt zwei K.o.-Duelle am Samstag, die Verlierer und die Sieger spielen dann am Sonntag gegeneinander. Und nur der Turniergewinner erhält die Fahrtkarte zur DM-Endrunde. Anders als in den Vorjahren stehen die Ausrichter der DM schon fest. Die Meister 2017 werden am 21./22. Oktober ermittelt beim Mannheimer HC (Männliche Jugend A), Berliner HC (MJB), DSD Düsseldorf (Knaben A), Bremer HC (WJA), Wiesbadener THC (WJB) und HTC Neunkirchen (Mädchen). Alle Infos gibt es auf dem Jugend-DM-Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

Bärenpokal: viertes Spiel

Düsseldorf und Braunschweig bestreiten das nächste Spiel

 

10.10.2017 - München durfte ausnahmsweise als Bärenverteidiger um den Löwenpokal antreten. Nachdem sie aber den Löwen aus Berlin entführt haben, können sie den Bärenpokal nicht verteidigen. Dieser wird nun im Frühjahr 2018 zwischen den beiden nächsten Herausforderern Düsseldorf und Braunschweig ausgespielt. Heimrecht hat Düsseldorf.

Bei diesem Spiel sind beide Teams Herausforderer, deshalb wird es bei unentschiedenem Ausgang nach der regulären Spielzeit durch ein Shoot-Out entschieden.

Die Liste der Herausforderer wurde angepasst: die weiteren Teams auf der Liste rücken nun jeweils ein halbes Jahr vor!

» Herausforderer Bärenpokal

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. Oktober 2017

» Nachrichten Archiv


Apps für den Ergebnisdienst
7.-22. Oktober 2017
zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend
YouSport
 

» Impressum © 2017 • hockey.de