Freitag, 6. Dezember - Montag, 16. Dezember in Neu Delhi

Junioren-Weltmeisterschaft


Dienstag, 10. Dezember 2013 - 14:00

Deutschland - Ägypten   6 : 0   (2:0)


Junioren-Weltmeisterschaft: Kantersieg gegen Ägypten bringt DHB-Team ins Viertelfinale

10. Dezember, Junioren-WM in Delhi (IND): Deutschland – Ägypten 6:0 (2:0)

10.12.2013 - Die deutschen U21-Junioren haben bei den Weltmeisterschaften im indischen Delhi dank einer eindrucksvollen Performance und eines überzeugenden 6:0 (2:0)-Erfolgs gegen Ägypten das Viertelfinale erreicht. In einer einseitigen Partie trafen Christopher Rühr und Niklas Bruns jeweils doppelt. Gegen welchen Gegner das DHB-Team am Donnerstag spielt hängt vom Ausgang der Begegnung zwischen Belgien und Pakistan ab. Als Gruppenzweiter wäre Australien Gegner der Deutschen, als Gruppensieger käme man gegen das Überraschungsteam aus Frankreich.

 

Das deutsche Team wurde seiner Favoritenrolle in diesem Match von Beginn an vollkommen gerecht. Die DHB-Junioren bestimmten das Geschehen beinahe nach Belieben und ließen den Ägyptern kaum Raum zur Entfaltung. Die erste Strafecke gab es bereits nach drei Minuten, doch Lukas Windfeder scheiterte am ägyptischen Schlussmann Wael Noureldin. Doch schon der nächste Angriff brachte die Führung: Mathias Müller schlug den Ball von der linken Eckfahne vor das Tor, wo Karim Atef den Ball unbedrängt ins eigene Tor ablenkte (4.).

Es blieb ein Spiel in eine Richtung. Phillipp Huber (11.), Niklas Wellen und Jonas Gomoll (15.) vergaben weitere gute Einschusschancen. Der zweite Treffer ähnelte in seiner Entstehung dem ersten. Diesmal hatte sich Gomoll auf der linken Seite in den Kreis gespielt und fand Niklas Bruns am kurzen Pfosten, der den Ball mit dem flachen Brett ins Tor ablenkte (19.). Und es gab weiter Chance auf Chance. Mats Grambusch hatte sich in der 21. Minuten mit einem schönen Sololauf in den Kreis gespielt, scheiterte aber im Abschluss, und auch die etwas überraschten Gomoll und Wellen verpassten den Ball zwei Meter vor dem Tor.

Die einzigen beiden nennenswerten Chancen für Ägypten resultierten aus zwei Strafecken in der 26. Minute. Die erste wurde abgelaufen, die Wiederholungsecke sollte als Ableger gespielt werden, aber der Pass wurde abgefangen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte erneut Niklas Bruns die Chance, die Führung zu erhöhen. Sein erster Versuch wurde pariert, im zweiten versuchte er es mit einem Lupfer, der aber über das Tor ging. So blieb es beim für Ägypten noch schmeichelhaften 2:0 nach 35 Minuten.

Es blieb eine einseitige Partie, in der die Zahl der Kreisszenen und Torchancen für das deutsche Team noch zunahmen. Doch zunächst wurden Möglichkeiten ausgelassen – etwa zwei Strafecken von Lukas Windfeder in der 37. Minute. Wenig später sah sich Christopher Rühr in aussichtsreicher Position, bekam den Ball aber freistehend an den Fuß (41.). Eine Minute später hatte er aber keine Mühe, das 3:0 zu markieren. Dieter Linnekogel hatte den Ball in den Kreis gebracht und auf Henning Hüttermann gespielt. Der legte quer auf Rühr, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste (42.).

Ein bisschen Glück hatte Mathias Müller beim 4:0. Der Eckenschlenzer von Christopher Rühr wurde noch pariert, aber die Kugel landete genau vor den Füßen von Herausgeber Mathias Müller, der ohne Mühe seinen ersten Turniertreffer markierte (52.). Ägypten war nun klar geschlagen und hatte selbst kaum noch offensive Szenen. Stattdessen legten die DHB-Junioren weiter nach. Nach Videobeweis bekamen sie in der 56. Minute einen Siebenmeter zugesprochen, den Christopher Rühr in den rechten oberen Winkel platzierte. Und zwei Minuten später hatte Henning Hüttermann eine weitere 100-prozentige Chance, doch nach einem sehenswerten Konter schob er den Ball links am leeren Tor vorbei.

Ägypten bäumte sich in der Schlussphase in Person von Ahmed Elganaini noch einmal auf. Der Offensivmann hatte in kurzer Folge drei Chancen, brachte den deutschen Schlussmann Victor Aly aber nicht ernsthaft in Bedrängnis. Den Schlusspunkt setzte mit seinem zweiten Treffer Niklas Bruns, der von Rühr frei gespielt wurde und aus kurzer Distanz den 6:0-Endstand markierte.

Zum „Man of the Match“ wurde Mathias Müller gewählt. „Ich denke, wir haben unseren Job heute sehr gut gemacht. Natürlich würden wir im Viertelfinale gegen Frankreich spielen, aber wenn es nun doch Australien wird, ist es auch gut. Wir haben hier schon ein Testspiel gegen sie gemacht, das 2:2 ausging. Wir freuen uns drauf.“

 

Tore:

1:0 Eigentor Ägypten (4.)

2:0 Niklas Bruns (19.)

----------------

3:0 Christopher Rühr (42.)

4:0 Mathias Müller (KE, 52.)

5:0 Christopher Rühr (7m, 56.)

6:0 Niklas Bruns (68.)

 

Strafecken:

GER 4 (1 Tor) / EGY 4 (kein Tor)

 

Grüne Karte:

Mats Grambusch (45.), Timur Oruz (50.) / Eslam Tarek (29.)

 

Schiedsrichter:

Fernando Gomez (ARG) / Javed Shaikh (IND)

 
Saison 2013
« Aktuelles
» Unser Team

Spieltermine Deutschland
Freitag, 06.12.2013 - 14:30
    » GER - BEL   1:3 (0:1)
Samstag, 07.12.2013 - 16:00
    » PAK - GER   1:6 (0:4)
Dienstag, 10.12.2013 - 14:00
    » GER - EGY   6:0 (2:0)
Donnerstag, 12.12.2013 - 17:45
    » AUS - GER   3:4 (1:1)
Freitag, 13.12.2013 - 20:00
    » GER - NED   5:3 (2:0)
Sonntag, 15.12.2013 - 20:00
    » FRA - GER   2:5 (1:1)

» Gesamter Spielplan
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de